Welcome to Der Cochlea Implantat Verband NRW e.V.   Click to listen highlighted text! Welcome to Der Cochlea Implantat Verband NRW e.V. Powered By GSpeech
Cochlea Implantat Verband NRW e.V. - taub und trotzdem hören

claudia middendorf schreibtisch, © Claudia MiddendorfMinister Laumann: Ausgewiesene Expertin mit Nächstenliebe und Engagement
Der CIV NRW e.V. gratuliert Claudia Middendorf zur erneuten Berufung als Behinderten- und Patientenbeauftragte des Landes NRW und freut sich auf eine weitere vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit.
Auf Vorschlag von Minister Karl-Josef Laumann hat das Landeskabinett Claudia Middendorf am Dienstag, 16. August 2022, in ihrem Amt als „Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten in Nordrhein-Westfalen“ bestätigt. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind unter anderem die gesundheitliche Versorgung von Menschen mit Behinderungen, die Stärkung der ehren-amtlichen Strukturen im Gesundheitswesen, die Integration von Menschen mit Behinderungen in den Arbeitsmarkt und die Patientenorientierung.
Bild: Claudia Middendorf, © Claudia Middendorf

Der CIV NRW im Waldstadtlabor IserlohnIm Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben! (Wilhelm von Humboldt)
Der CIV NRW e.V. und die CI SHG Hagen waren am 06.08.2022 im Stadtlabor Iserlohn, um frei nach Humboldt Verbindungen mit Menschen zu knüpfen.
Das Stadtlabor bietet die Möglichkeit für Vereine und gemeinnützige Einrichtungen, sich im oder vor dem Stadtlabor - parallel zum Wochenmarkt - zu präsentieren.
Bild: Marion und Peter Hölterhoff mit Rolf Gödde, Fotos: Peter Hölterhoff

Die Feuerwehr im EinsatzDu bist hörgeschädigt.
Bist du schon mal in einer Gefahrensituation gewesen und musstest von der Feuerwehr gerettet werden?
Warst du schon mal in einen Unfall verwickelt und musstest vom Rettungsdienst versorgt werden?
Wie war das für dich? Wie hat es mit deiner Hörschädigung "geklappt"?
Oder hast du dich schon mal gefragt "was wäre, wenn..."?
Ich habe an einer Katastrophenschutzübung teilgenommen und möchte euch darüber berichten.
Foto: Katja Bennemann

Handybilder Truckstopp in Mönchengladbach17. Juni 2022, 11 bis 16 Uhr, Sonnenhausplatz -
Eine Veranstaltung des Cochlea Implantat Verbands NRW e.V. zum CI- Aktionstag.
Motto des bundesweiten CI Aktionstages der DCIG:
Was machst du, wenn du morgen taub bist?
Trotzdem hören – Ein Cochlea Implantat kann helfen


Endlich war es soweit!

Nach langer Vorbereitungszeit ging es für mich an diesem Tag sehr früh los. Zuerst holte ich Kriszi, die mir half, ab. In der Klinik mussten noch Wimpel eingeladen werden und dann ging es ab zum Sonnenhausplatz.

Der Truck war schon seit 7:15 Uhr vor Ort und war bereits von den beiden Tourbegleitern platziert worden. Marion Hölterhoff und Rolf Gödde, beide ebenfalls im Vorstand des CIV NRW e.V., trafen nur wenige Minuten nach uns ein. So konnte der Aufbau mit vereinten Kräften beginnen.

Der Truckstopp in Hagen 2022Seit Anfang des Jahres planen wir für den Truckstopp der NRW Selbsthilfe Tour zum bundesweiten CI Aktionstag der DCIG mit dem Motto: Was machst du, wenn du morgen taub bist?
Trotzdem hören – Ein Cochlea Implantat kann helfen.
Jetzt ist der große Tag des Tourstops in Hagen gekommen.
Es ist früh am Morgen des 18. Juni 2022 und schon sonnig warm, als wir auf dem Friedrich Ebert Platz in Hagen ankommen. Der Truck der NRW Selbsthilfe-Tour steht schon auf dem Platz und wird von den zwei freundlichen Tourbegleitern aufgebaut. Wir, das sind Marion, Rolf und Peter. Unsere weiteren Helfer werden später zu uns stoßen. Zuerst müssen wir unsere Wagen entladen. Messetische, Sonnenschirme und Tische werden zusammengebaut und die Pavillons vom Truck aufgestellt.
Bild: Manfred Pomorin, Marion Hölterhoff, Nadine Richter (v.l.) haben trotz der Hitze Spaß. Foto: Peter Hölterhoff. Weitere Fotos im Album

Bild Stäff Katzmann, Cochlea Implantat mit SchmuckbesatzTonspur sorgt für verbesserte Sprachverständlichkeit

ARD und ZDF bieten dem Publikum ab dem 1. Juni 2022 das neue Tonangebot "Klare Sprache". Es hebt die Sprache deutlicher hervor und verbessert damit die Sprachverständlichkeit. Das Angebot steht ab sofort für das ZDF-Hauptprogramm zur Verfügung, die Programme ZDFneo, 3sat und ZDFinfo folgen nach und nach.
"Klare Sprache" wird als zusätzliches Angebot in die bisherigen Tonoptionen (Stereo, Dolby Digital, Audiodeskription, Originalton) integriert. Dieses ist über Satellit, Kabel, DVB-T2 HD sowie in den Programm-Livestreams in der ZDFmediathek-App verfügbar. Auch in den Programm-Livestreams über die ZDF-Webseite wird der neue Service in Kürze angeboten. Die Tonspur "Klare Sprache" muss am Endgerät oder am Video-Player ausgewählt werden.

Foto WS 4Fotoworkshop des CIV NRW e.V.
ISO, Verschlusszeit, Blende und Brennweite – was es damit auf sich hat, wissen nicht viele und selbst Hobbyfotografen oder die, die es werden wollen, verstehen oft erstmal nur Bahnhof. Hier qualifiziertes Wissen zu vermitteln, fiel wieder einmal in die Verantwortung von Michala Gohlke, ihres Zeichens Fotografin von Beruf und nun schon zum viertel Mal vom CIV NRW engagiert, wortwörtlich Licht ins Dunkle einer Kamera zu bringen.
15 Teilnehmende lernten beim vierten Fotoworkshop des CIV NRW ihre Kameras besser kennen und wie sie mit dem neu erlangten Wissen bessere Fotos schießen können.
Foto: Peter G.A. Hölterhoff

Stephanie Theiß Stephanie Theiß leitet die Kooperationsberatung für Selbsthilfegruppen, Ärzte und Psychotherapeuten (KOSA) der KV Nordrhein.
Bild: Stephanie Theiß, KV Nordrhein

1.       In fünf Sätzen: Was macht Ihre Abteilung?

Theiß (lacht): In fünf Sätzen? Unsere Abteilung gibt es seit den 90er Jahren und die Arbeit ist so vielfältig, dass man eher ein Buch darüber schreiben könnte. Ich versuche, mich kurz zu fassen:

Wir bauen Brücken zwischen der Selbsthilfe und medizinischen sowie psychotherapeutischen Fachleuten. Ziel ist es, dass alle sich auf Augenhöhe begegnen, sich austauschen und voneinander lernen. Unsere vier Kernaufgaben sind Beratung, Vernetzung, Organisation von Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit.

Image by Cole May from PixabayDer Impfpass ist ein wichtiges Dokument, das ebenso sorgfältig aufbewahrt werden sollte, wie ein Personalausweis oder Reisepass. Trotzdem kann es vorkommen, dass er unauffindbar ist.
Bild: Image by Cole May from Pixabay
1. Sichern Sie Ihre Impf-Daten selbst

Machen Sie – nur zur Sicherheit – eine Kopie des Impfpasses. Legen Sie diese an einem anderen Ort ab oder hinterlegen Sie diese digital. So haben Sie im Falle des Verlusts noch alle Daten zur Hand und können diese – digital hinterlegt – im Notfall sogar auf Reisen abrufen.
2. Hinterlegen Sie die Impf-Daten in einer ärztlichen Praxis

Kai Siedenburg arbeitet an Methoden, um die Übermittlung von Musik durch Hörhilfen zu verbessern.  Foto: Universität OldenburgIn einer groß angelegten Umfrage zur Hörgesundheit ermittelt der Oldenburger Audiologe Kai Siedenburg, welche Einstellungen Musizierende zu Hörhifen, Gehörschutz und zur Gefahr von Hörschädigungen haben.
Unter professionellen Musikerinnen und Musikern sind Hörprobleme weit verbreitet. Studien zufolge ist etwa ein Drittel aller Orchestermusikerinnen und -musiker von Störungen wie Schwerhörigkeit oder Tinnitus betroffen. Wie verbreitet Gehörschutz und Hörgeräte unter den Profis, aber auch bei Mitgliedern von Laien-Chören und -Orchestern sind und welche Einstellungen die Musizierenden zur Gefahr von Hörschädigungen haben, untersucht ein Team um den Oldenburger Hörforscher Dr. Kai Siedenburg jetzt in einer groß angelegten Online-Studie.
Bild: Kai Siedenburg arbeitet an Methoden, um die Übermittlung von Musik durch Hörhilfen zu verbessern. Foto: Universität Oldenburg

Der CIV NRW macht mit.
Hören ist der erste Sinn des Menschen, der schon im Mutterleib aktiviert ist und der letzte Im Sterbeprozess. Hören verbindet die Menschen, ermöglicht Kommunikation, Verständigung und Auseinandersetzung.
Schwerhörigkeit ist eine unsichtbare Behinderung. Man kann sie lange Zeit verstecken. Schwerhörige sind Meister im Kombinieren und es dauert lange, bis man sich zu seiner Schwerhörigkeit bekennt.
Etwa 16 Millionen Menschen in Deutschland leben mit einer Hörbeeinträchtigung, das entspricht etwa 15 % der Bevölkerung. Davon ist ein großer Prozentsatz mittel- bis hochgradig schwerhörig. Hörbeeinträchtigung bringt im Alltag schon große Einschränkungen beim Verstehen mit sich. Das zeigt sich vor allem im sozialen Bereich, sei es bei Familienfeiern, sei es im Theater, insgesamt im kulturellen Bereich.

PDF KSL MSi SMP TdH5(Bezugs- Artikel: Welttag des Hörens am 03.03.22)

Auch die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) beteiligt sich wieder als Partner an der Kampagne des Bundesverbands der Hörsysteme-Industrie (BVHI) zum Welttag des Hörens und betont die Bedeutung des gegenseitigen Zuhörens und Austauschs für Tinnitus-Betroffene in der Selbsthilfe.
Außerdem unterstützt die DTL eine digitale Veranstaltung der Hörregion Hannover zum Thema „Tag des Hörens: Infos und Tipps für gutes Hören“, bei der DTL-Vorstandsmitglied Norbert Pyttlik einen Vortrag hält.

Lea Henneboele, IKZ-  Die Redakteurin der IKZ, Lea Henneboele  hat mit Marion Hölterhoff, Vorsitzende des CIV NRW und Gruppenleiterin der CI Selbsthilfegruppe Hagen und Umgebung, die Hörschnecken einen Rundgang durch Iserlohn gemacht. Marion machte dabei auf die Barrieren, die für Hörbeeinträchtigte in Iserlohn vorhanden sind oder unter bestimmten Umständen auftreten. Mit entsprechender Technik können Barrieren beseitigt oder vermindert werden. Das Parktheater ist z.B. mit einer FM-Anlage ausgestattet, im Bürgerbüro steht ein barrierefreier Platz dank einer mobilen Ringschleife zur Verfügung und neuerdings gibt es eine mobile FM-Anlage, die sehr flexibel eingesetzt werden kann. Lea war erstaunt, welche Barrieren für Hörbeeinträchtigte vorhanden sind und von den technischen Möglichkeiten zum Abbau dieser Barrieren beeindruckt.
Bild: Lea Henneboele,IKZ, Foto:Marion Hölterhoff

CIV NRW e.V

CIV NRW Logo

Cochlea Implantat Verband Nordrhein-Westfalen e.V. (CIV NRW)
(Regionalverband für NRW der DCIG e.V.)
Geschäftsstelle: Alleestr. 73, 58097 Hagen
Telefon: 02331 1884601
Beratungstermine nach Vereinbarung unter: info@civ-nrw.de -

CIV NRW News online
ist die  Onlineversion der Zeitschrift des Cochlea Implantat Verbandes NRW e.V.,
CIV NRW News - Chefredaktion:
Marion und Peter Hölterhoff
Redaktion:
Karina Manassah, Veronika Albers und freie Autoren
Korrektorat: Christel Kreinbihl
Medizinische Beratung:
Prof. Dr. med. Jonas Park, Dr. Elmar Spyra, Peter Dieler
Anzeigen/ Akquise:
Michaela Hoffmann michaela-hoffmann@civ-nrw.de
CIV NRW News online- ViSdP:

Peter G.A. Hölterhoff, Rosenstr 4 58642 Iserlohn
© Cochlea Implantat Verband NRW e.V.
Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr

Mit Aufruf der folgenden Links werden Daten an die Netzwerke übertragen und dort verarbeitet.
Facebook: https://www.facebook.com/CIV.NRWNews - Twitter:    https://twitter.com/CIV_NRW - Instagram:  https://www.instagram.com/civnrw/
WEB-Layout: Peter G.A. Hölterhoff
Sie können uns unterstützen über Amazon Smile, über Gooding oder eine
direkte Spende hier online
Bankverbindung: Volksbank Hohenlimburg
IBAN:DE30 4506 1524 4001 2313 00,
BIC: GENODEM1HLH

Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
8
9
10
11
12
14
15
16
17
18
22
23
24
25
26
28
29
30
31

Aktuell sind 1406 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.
Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech