technikInternationaler Kongress über Höranlagen und Barrierefreiheit
Bei öffentlichen Veranstaltungen sind schwerhörige Menschen besonders benachteiligt. Dabei ist es heute dank moderner Technologie möglich, das Hörerlebnis auch für Menschen mit Behinderungen deutlich zu verbessern.
Unter dem Motto „Future Loops“ eröffnet ein internationaler Kongress vom 6. bis 8. Oktober in Berlin Entwicklern, Planern und Anbietern aus aller Welt die Möglichkeit, sich über die neuesten Technologien und zukünftigen Ideen zu informieren und auszutauschen. Für schwerhörige Menschen bietet der Kongress die Gelegenheit, die Vorteile von Höranlagen und verwandten Technologien kennenzulernen.


Die Teilnehmer werden mit technischen und praktischen Informationen versorgt, um vor Ort in ihrem Lebensumfeld die Zugänglichkeit für Höranlagen zu erhöhen. Hauptanliegen des Kongresses, den der Selbsthilfeverband Deutscher Schwerhörigenbund e.V. (DSB) veranstaltet, ist ein Erfahrungsaustausch über die neueste Höranlagentechnik und eine offene Diskussion über etwaige Alternativen.
Zeit: Freitag 6. bis Sonntag 8. Oktober 2017
Ort: Conference Center Steglitz International,
Schloßstraße/Albrechtstraße 2, 12165 Berlin
Konferenzsprachen: Englisch und Deutsch (simultan gedolmetscht)
Kommunikationshilfen: Schriftdolmetscher, Höranlagen
Anmeldung unter: http://www.schwerhoerigen-netz.de/IFHOH-2017/deutsch
Flyer: https://www.schwerhoerigen-netz.de/fileadmin/user_upload/dsb/dokumente_intern/IFHOH/flyer-d.pdf