WaterWear für SONNET und OPUS 2 Audioprozessoren MED-EL stellt die neue WaterWear für SONNET und OPUS 2 Audioprozessoren vor. Die wasserdichten Hüllen ermöglichen es Nutzern von MED-EL Cochleaimplantat-Systemen ihre Audioprozessoren auch bei einer Vielzahl von Aktivitäten im und unter Wasser sowie beim Sport zu tragen. Ab Sommer 2015 können sich Cochleaimplantat-Träger nun sorgenfrei mit ihrem Audioprozessor im Pool treiben lassen oder im Meer schwimmen gehen. Auch zum Schnorcheln bis zu vier Metern Tiefe ist die neue WaterWear geeignet.

 

Das Basispaket der WaterWear beinhaltet drei einzelne Hüllen. Jede dieser transparenten Hüllen kann drei Mal bis zu je 16 Stunden verwendet werden. Die MED-EL WaterWear ist für chlorhaltiges Wasser genauso geeignet, wie auch für Frisch- und Salzwasser. Durch die dünne Oberfläche der Hüllen können Audiosignale problemlos vom Mikrophon empfangen werden, so dass Nutzer auch im Wasser über eine exzellente Hörperformance verfügen. Die WaterWear ist bereits seit letztem Jahr für den RONDO Audioprozessor, den weltweit ersten Single-Unit Prozessor, verfügbar.

"Mit der neuen WaterWear können die Nutzer unserer aktuellen Cochleaimplantat-Systeme auch beim Schwimmen oder anderen Wassersportarten mit ihrem Audioprozessor in der gewohnten Qualität hören", sagt Helmut Bosetti, Senior Produkt Manager, Externe Systeme bei MED-EL. "Wir freuen uns, die neuen wasserdichten Hüllen präsentieren zu dürfen, mit denen unsere Cochleaimplantat-Träger den Sommer genießen können, ohne darauf achten zu müssen, dass ihre Audioprozessoren nass werden."

Presseinformation MED EL