Die Verbandszeitschrift des CIV NRW e.V.
Unsere Seminare

Die CIV NRW News online
Die CIV NRW News ist die Verbandszeitschrift des Cochlea Implantat Verband NRW e.V. -
gemeinnütziger Selbshilfeverband in der DCIG e.V.

Keine Termine

Der CIV NRW e.V.:

> bildet ein Informationsforum für CI-Kandidaten
> kooperiert mit regionalen CI-Kliniken und Selbsthilfegruppen
> berät bei CI-SHG Neugründungen
> eistet Öffentlichkeitsarbeit mit der Forderung zur Barrierefreiheit aller Hörgeschädigten
> führt Seminare und Veranstaltungen durch
> absolviert viele weitere Aufgaben für Hörgeschädigte, CI-Träger und deren Angehörige

Der Verband

Cochlea Implantat Verband NRW e.V.

Sitz :
52531 Übach-Palenberg.
Amtsgericht Geilenkirchen Nr. 60400
Geschäftsstelle:
Herrenstr. 18
58119 Hagen

Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 02374752186

Vorstand

Der geschäftsführende Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Marion Hölterhoff, Vorsitzende,
Bettina Rosenbaum, stellv. Vorsitzende
Christel Kreinbihl, Schatzmeisterin
Peter Hölterhoff, Schriftführer

Nicht geschäftsführender Vorstand:
Rolf Gödde, Beisitzer

Der Oldenburger Neuropsychologe Dr. Martin Bleichner ist in das renommierte Emmy Noether-Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) aufgenommen worden. In den kommenden sechs Jahren fördert die DFG die Nachwuchsforschungsgruppe „Transparentes EEG zur Messung der Lärmwahrnehmung in Alltagssituationen“ mit bis zu 1,3 Millionen Euro. Bleichner, der am Department für Psychologie der Universität Oldenburg lehrt und forscht, wird gemeinsam mit vier Mitarbeitern an dem Projekt arbeiten.

„Wir freuen uns sehr, dass ein weiterer erfolgreicher Nachwuchswissenschaftler der Universität in das Emmy Noether-Programm aufgenommen und damit auf besondere Weise gewürdigt wird. Martin Bleichner ist ein engagierter und innovativer Forscher, der die Entwicklung mobiler EEG-Geräte im Exzellenzcluster Hearing4all entscheidend mit vorangebracht hat und die Forschung mit neuartigen Ansätzen bereichert“, erklärt Universitätspräsident Prof. Dr. Dr. Hans Michael Piper.

Bleichners Nachwuchsforschungsgruppe beschäftigt sich mit der individuellen Wahrnehmung von Lärm. „Lärm ist eine Umweltbelastung, die zu Hörschäden führen kann, aber auch unspezifische Stressreaktionen hervorruft, etwa Schlafstörungen, Konzentrationsprobleme oder sogar Herzerkrankungen“, sagt der Wissenschaftler. Welche Geräusche eine Person als störenden Lärm empfindet, ist allerdings individuell verschieden und hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, zum Beispiel von persönlichen Vorlieben oder der Dauer der Belastung.

Um die Lärmbelastung im Alltag zu erforschen, will Bleichner zum einen Methoden zur mobilen Datenerfassung weiterentwickeln und zum anderen untersuchen, wie sich die subjektiven Auswirkungen von Lärm objektiv erfassen lassen. Dazu will er die Gehirnaktivität in lauten Situationen über längere Zeiträume messen. Bleichner erfasst die Gehirnströme mit einem mobilen Gerät zur drahtlosen Elektroenzephalografie (EEG), bei dem die Elektroden rund um die Ohrmuschel positioniert werden (cEEGrid). Die Aufzeichnung der Geräusche soll mit einem Smartphone erfolgen. „Bislang ist es schwierig, EEG-Daten außerhalb des Labors zu erheben und anschließend zu interpretieren“, sagt der Forscher. Ein Ziel der Forschungsarbeiten ist es daher, nach und nach eine Verbindung zwischen EEG-Messungen im Labor und in Alltagssituationen herzustellen. Dazu ermittelt Bleichner neben der Lautstärke der Geräusche und der Hirnaktivität, wie Probanden die Lärmbelastung subjektiv einschätzen.

Quelle: Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Unsere Förderer

Gefördert im Rahmen des §20h SGBV von den Krankenkassen/-verbänden in  NRW
logo_gkv

Sponsoring:

Netzwerk:

NAKOS Datenschutzeule gruen 125netzwerk logo mitglied rgb transp 250Paritaet Logo GSH NRW 800x450pxjpg  

logo nakos     Logo KOSKON 01

Aktiv in der Patientenbeteiligung in NRW, im Beirat KSL MSi, in der GSH NRW
und natürlich für die CI- SHGn in NRW

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok