Die Verbandszeitschrift des CIV NRW e.V.
Unsere Seminare

Die CIV NRW News online
Die CIV NRW News ist die Verbandszeitschrift des Cochlea Implantat Verband NRW e.V. -
gemeinnütziger Selbshilfeverband in der DCIG e.V.

Sa Dez 15 @12:00 -
Weihnacht im CIV NRW

Der CIV NRW e.V.:

> bildet ein Informationsforum für CI-Kandidaten
> kooperiert mit regionalen CI-Kliniken und Selbsthilfegruppen
> berät bei CI-SHG Neugründungen
> eistet Öffentlichkeitsarbeit mit der Forderung zur Barrierefreiheit aller Hörgeschädigten
> führt Seminare und Veranstaltungen durch
> absolviert viele weitere Aufgaben für Hörgeschädigte, CI-Träger und deren Angehörige

Der Verband

Cochlea Implantat Verband NRW e.V.

Sitz :
52531 Übach-Palenberg.
Amtsgericht Geilenkirchen Nr. 60400
Geschäftsstelle:
Herrenstr. 18
58119 Hagen

Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 02374752186

Vorstand

Der geschäftsführende Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Marion Hölterhoff, Vorsitzende,
Bettina Rosenbaum, stellv. Vorsitzende
Christel Kreinbihl, Schatzmeisterin
Peter Hölterhoff, Schriftführer

Nicht geschäftsführender Vorstand:
Rolf Gödde, Beisitzer

Neu in Lübeck: Prof. Dr. Tim Jürgens Foto: FH LübeckDie Lübecker Hörakustik-Studiengänge erhalten personelle Verstärkung in Forschung und Lehre. Prof. Dr. Tim Jürgens wechselte zum April dieses Jahres von Oldenburg an die Trave.

Als Physiker hat er sich zunächst mit Halbleitern beschäftigt, sich dann aber im Rahmen seiner Promotion Fragestellungen zugewandt über auditorische Modelle und neuronale Signale.

Bild: Neu in Lübeck: Prof. Dr. Tim Jürgens- Foto: FH Lübeck

 

Im Rahmen einer Junior-Professor an der Universität Oldenburg leitete er die Arbeitsgruppe „Modelle für Hörhilfen“ im Exzellenzcluster „Hearing4all“. Jürgens ist ausgewiesener Experte in der angewandten Hörforschung und hat sich durch den Aufbau des Forschungsbereiches „Cochlea-Implantate“ in Oldenburg besonders profiliert.
Während eines Forschungsaufenthalts an der Essex University in Großbritannien hat sich Jürgens mit der Entwicklung von biologisch inspirierten Hörgeräten befasst. Er ist damit für die neu geschaffene Professur für auditorische Signalverarbeitung an der FH Lübeck bestens qualifiziert.
In der Lehre wird Jürgens seine Expertise sowohl im Bachelorstudiengang Hörakustik an der FH, als auch im neuen gemeinsamen Master ‚Hörakustik und audiologische Technik’ von Uni und FH Lübeck einbringen.

„Ich freue mich auf die spannenden Aufgaben in Lehre und Forschung in Lübeck, zumal ich hier meinen speziellen Forschungsinteressen im Bereich der Hörgerätealgorithmen und der Signalcodierung in Cochlea-Implantaten nachgehen kann. Sowohl meine bisherigen Lehrerfahrungen, aber auch die neuen Erkenntnisse aus den Forschungs- und Entwicklungsarbeiten empfinde ich als sehr bereichernd für die Lehre. Mein Ziel ist es, dadurch die Aktualität der Vorlesungen zu erhöhen und sie somit noch attraktiver für die Studierenden zu gestalten.“, sagt Prof. Dr. Tim Jürgens über seine zukünftige Tätigkeit im Schwerpunkt Hörakustik auf dem Lübecker Wissenschaftscampus.

Der Lübecker „Hörakustik-Campus“ –im Kollegium wegen der zahlreichen Akustikeinrichtungen vor Ort so bezeichnet- mit den Hochschulen, der Akademie, dem DHI (Deutsche Hörgeräte Institut), der LBS (Landesberufsschule für Hörakustiker und Hörakustikerinnen) und dem Klinikum wird durch die Ernennung von Prof. Dr. Tim Jürgens wesentlich gestärkt.

Fachhochschule Lübeck

Unsere Förderer

Gefördert im Rahmen des §20h SGBV von den Krankenkassen/-verbänden in  NRW
logo_gkv

Sponsoring:

Netzwerk:

NAKOS Datenschutzeule gruen 125netzwerk logo mitglied rgb transp 250Paritaet Logo GSH NRW 800x450pxjpg  

logo nakos     Logo KOSKON 01

Aktiv in der Patientenbeteiligung in NRW, im Beirat KSL MSi, in der GSH NRW
und natürlich für die CI- SHGn in NRW

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok