Die CIV NRW News online

Die CIV NRW News ist die Verbandszeitschrift des Cochlea Implantat Verband NRW e.V. -
gemeinnütziger Selbshilfeverband in der DCIG e.V.

logo nekliniken koelnDie Kliniken der Stadt Köln gGmbH sind mit über 1.500 Betten in den drei Krankenhäusern Holweide, Merheim und Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße der größte Anbieter von stationären Gesundheitsleistungen in Köln.
Das Cochlear Implant Centrum der Kliniken der Stadt Köln steht Ihnen ein interdisziplinäres Team von Ärzten, Audiologen, Logopäden und Audiometrieassistentinnen engagiert und kompetent zur Seite. Das Team arbeitet eng und fachübergreifend mit Ihren niedergelassenen Ärzten, Therapeuten und allen weiteren beteiligten Berufsgruppen wie Lehrern und Frühförderern zusammen.

Die Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie des Krankenhauses Köln-Holweide ist ein moderner medizinischer Dienstleistungsbetrieb im Großraum Köln zur operativen und konservativen
Behandlung von Erkrankungen im Kopf- und Halsbereich, insbesondere von Kehlkopf, Nase, Nasennebenhöhlen und Ohren.

Die Klinik bietet als erstes Krankenhaus der Region das neuartige Mittelohr-Hörimplantat ESTEEM an.

Chefarzt
Prof. Dr. med. S. Maune
Sekretaraiat:
Telefon:
+49 221 8907-2727

Ihre ambulanten Voruntersuchungen umfassen:
ärztliche Untersuchungen
komplette Hördiagnostik
Gleichgewichtsprüfungen
radiologische Diagnostik
ergänzende Untersuchungen
individuelle Beratung
Der Operationsablauf
Operationsdauer in Vollnarkose ca. 2 Stunden
Einführen des Cochlear Implantats CI über einen Hautschnitt hinter dem Ohr bis zur Hörschnecke
bis zu fünf Tagen stationärer Aufenthalt
eine Einheilungsphase von 4-8 Wochen (dabei noch kein Höreindruck)

Ihr Behandlungserfolg ist abhängig von:
Ihrer Hörerfahrung vor Implantation
den vorliegenden Erkrankungen der Hörbahn
den Ergebnissen Ihrer Voruntersuchungen
Ihrem eigenen Willen zum Erfolg

Welche Kosten kommen mit dem Cochlear Implant (CI) auf Sie zu?
Ist ein Cochlear Implant (CI) für Sie geeignet, werden die Kosten für die Operation und das Cochlear Implantat durch die Krankenkassen vollständig übernommen.

Erstanpassung des Cochlear Implantats
vier bis acht Wochen nach der Implantation beginnt die erste Anpassung
diese erfolgt stationär, in der Regel fünf Tage
zunächst Einschalten des Implantates
tägliche Überprüfung der Einstellungen Ihres Sprachprozessors
langsames Gewöhnen an Lautstärke
audiologische Kontrollen
regelmäßiges Hör- und Sprachtraining
Betreuung durch Ärzte und Therapeuten
individueller Therapieplan

Rehabilitation
nach erfolgreicher Erstanpassung des Cochlear Implantats finden ambulante Kontrollen statt
diese Kontrollen beinhalten eine Basistherapie, die bei Erwachsenen nach ein, drei, sechs, neun Monaten sowie einem, anderthalb und zwei Jahren stattfinden; anschließend jährlich
Kinder erhalten insgesamt 50 Tage Therapie innerhalb der ersten drei Jahre
individuell kann zusätzliche Therapie beantragt werden

Weitere Angebote
Wir bieten zusätzlich einmal im Monat ein Gruppenhörtraining für Patientinnen und Patienten mit Cochlear Implantaten an.
Wir unterstützen Cochlear - Implant (CI-) Selbsthilfegruppen - z.B. die CI-Selbsthilfegruppe in Bergisch-Gladbach.

Kontakt:
Cochlear Implant (CI-Team) / Audiologie der HNO-Klinik
Leiter Audiologie: Dr. rer. nat. A. Morsnowski
Tel.: 02 21 / 89 07 - 2164 (Anmeldung CI)
Fax: 02 21 / 89 07 - 2730 (Stichwort CI angeben)
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Weitere Informationen:

Homepage:http://www.kliniken-koeln.de/Holweide_HNO_Startseite.htm?ActiveID=1626 

 

 

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok