Die Verbandszeitschrift des CIV NRW e.V.
Unsere Seminare

Die CIV NRW News online
Die CIV NRW News ist die Verbandszeitschrift des Cochlea Implantat Verband NRW e.V. -
gemeinnütziger Selbshilfeverband in der DCIG e.V.

Keine Termine

Der CIV NRW e.V.:

> bildet ein Informationsforum für CI-Kandidaten
> kooperiert mit regionalen CI-Kliniken und Selbsthilfegruppen
> berät bei CI-SHG Neugründungen
> eistet Öffentlichkeitsarbeit mit der Forderung zur Barrierefreiheit aller Hörgeschädigten
> führt Seminare und Veranstaltungen durch
> absolviert viele weitere Aufgaben für Hörgeschädigte, CI-Träger und deren Angehörige

Der Verband

Cochlea Implantat Verband NRW e.V.

Sitz :
52531 Übach-Palenberg.
Amtsgericht Geilenkirchen Nr. 60400
Geschäftsstelle:
Herrenstr. 18
58119 Hagen

Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 02374752186

Vorstand

Der geschäftsführende Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Marion Hölterhoff, Vorsitzende,
Bettina Rosenbaum, stellv. Vorsitzende
Christel Kreinbihl, Schatzmeisterin
Peter Hölterhoff, Schriftführer

Nicht geschäftsführender Vorstand:
Rolf Gödde, Beisitzer

Die Nationale Informationsplattform Medizintechnik, Medizintechnologie.de, präsentiert sich ihren Nutzerinnen und Nutzern seit dem 1. März 2018 in neuem Design und mit neuen Funktionalitäten. Die Plattform ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und soll insbesondere kleine und mittlere Medizintechnikunternehmen umfassend informieren und unterstützen.

Was tut sich in der medizintechnischen Forschung und Entwicklung? Welche medizinischen und technologischen Trends prägen die Gesundheitsversorgung? In welchen politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen müssen sich die Unternehmen der Medizintechnikbranche behaupten? Was müssen sie im Zuge der neuen europäischen Medizinprodukterichtlinie beherzigen?

Antworten auf diese Fragen finden Branchenvertreter seit 2014 unter www.medizintechnologie.de. Daneben stellt die Plattform eine umfassende Datenbank mit Akteuren der Branche und einen InnovationsLOTSEN als virtuellen Wegweiser durch den Innovationsprozess zur Verfügung.

Nur knappe vier Jahre nach Veröffentlichung hat die VDI Technologiezentrum GmbH die Plattform umfassend überarbeitet. Die VDI Technologiezentrum GmbH setzt Medizintechnologie.de im Auftrag des BMBF um und wird dabei von Forum Medtech Pharma e.V. unterstützt.

Die Nationale Informationsplattform Medizintechnik ist nun bereit fürs mobile Zeitalter. Ob auf Computerbildschirm oder Smartphone-Screen – die Oberfläche passt sich immer genau an die Bildschirmgröße an, über die sie abgerufen wird. In einem sehr aufgeräumten Design sind die bewährten Inhalte in einer neuen Menüstruktur angeordnet und ermöglichen so eine bessere Nutzerführung und -orientierung. Das gilt auch für die Suchfunktion. Diese wurde umfassend überarbeitet und um eine Kompetenzlandkarte ergänzt, auf der die Suchergebnisse geographisch verortet werden. So ist es ein Leichtes, Gleichgesinnte oder Ansprechpartner für bestimmte Fragestellungen zu finden und sich untereinander zu vernetzen.

Keine Fördermöglichkeit mehr verpassen

Neu ist auch der Förderkompass. Dort sind relevante Förderbekanntmachungen im Bereich Medizintechnik eingestellt – sowohl auf Bundes- und Länderebene als auch europaweit und international. Den BMBF-Bekanntmachungen mit Bezug zum Fachprogramm Medizintechnik sind sämtliche Förderprojekte und Verbundpartner zugeordnet. Ergänzt wird der Förderkompass von ausgewählten Best-Practice-Förderbeispielen, die veranschaulichen, was die Medizintechnikförderung zu leisten vermag. Besonders hilfreich ist der Förder-Newsletter. Seine Abonnenten werden automatisch informiert, wenn sich eine neue Fördermöglichkeit bietet.

Ein weiteres Highlight ist der Projekt-Planer, der im persönlichen Bereich zu finden ist. Nach Registrierung erhält der Nutzer einen passwortgeschützten Zugang und kann dort wie in einem Planspiel virtuelle Projekte anlegen und verschiedene Szenarien durchspielen. So kann er den Innovationsprozess projektbezogen nachvollziehen. Eine To-Do-Liste, die als Grundlage fürs eigene Projektmanagement herangezogen werden kann, listet alle Schritte auf, die erforderlich sind, um bestimmte Meilensteine im Projektablauf zu erreichen. Aufgaben, die als „erledigt“ markiert werden, werden automatisch in ein Projekt-Logbuch überspielt.

Alles in allem bietet Medizintechnologie.de praxisbezogene Unterstützung bei allen Fragen rund um Forschung, Entwicklung, Erstattung, Zertifizierung und Markteinführung von Medizinprodukten. Darüber hinaus verleiht sie den Menschen ein Gesicht, die der Medizintechnikbranche in Deutschland zu dem exzellenten Ruf verhelfen, der ihr in der ganzen Welt vorauseilt. Medizintechnologie.de stellt diejenigen vor, die „Made in Germany“ zu einem Qualitätsgaranten gemacht haben, und zeigt, was sie brauchen, damit es auch in Zukunft so bleibt.

Quelle: Geschäftsstelle Nationaler Strategieprozess "Innovationen in der Medizintechnik"

Unsere Förderer

Gefördert im Rahmen des §20h SGBV von den Krankenkassen/-verbänden in  NRW
logo_gkv

Sponsoring:

Netzwerk:

NAKOS Datenschutzeule gruen 125netzwerk logo mitglied rgb transp 250Paritaet Logo GSH NRW 800x450pxjpg  

logo nakos     Logo KOSKON 01

Aktiv in der Patientenbeteiligung in NRW, im Beirat KSL MSi, in der GSH NRW
und natürlich für die CI- SHGn in NRW

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok