5. Bielefelder Hörtag_105. Bielefelder Hörtag

Mit dem Motto „Wege aus der Schwerhörigkeit“ war beim diesjährigen Bielefelder Hörtag der rote Faden vorgegeben. Einem breiten Publikum wurde in einer bunten Palette an Vorträgen das Thema Hören und seine Schattenseite, wenn es denn nicht mehr so klappt, nahegebracht.
Als Schirmherrin eröffnete Frau Dr. Zinkann die überaus interessante Veranstaltung. Gleich danach zeigte Herr Dr. Scholz durch seinen Patienten Herrn Sausmikat, welche Wege die heutige Medizin Betroffenen eröffnen kann. Herr Sausmikat, erblindet und schwerhörig, wurde mit einem Cochlea-Implantat (CI) versorgt und unterhielt die Zuschauer mit zwei Musikstücken, die er auf dem Keyboard vorspielte. Es war eine überaus beeindruckende Darbietung, die zeigte, wie das CI es ihm ermöglichte, akustische Kommunikation wieder aufzunehmen.

Hören ist das Tor zur Sprache und zum Geist, das war der Tenor des Vortrages von Professor Sudhoff, in dem er die Möglichkeiten aufzeigte, die die Medizin Hörgeschädigten bietet. Dabei ging er intensiv auf die Schwierigkeiten bei Schwerhörigkeit im Alltag ein. „Gutes Hören ist ein essenzieller Bestandteil der allgemeinen Lebensqualität. Umso schlimmer ist fortgeschrittener oder gänzlicher Hörverlust für jeden Einzelnen. Denn nicht hören zu können grenzt aus und führt immer auch ein Stück in die Vereinsamung“. Abgerundet wurden seine Ausführungen mit der Erklärung der Funktionsweise des Cis.
Aufgelockert wurde die Vortragsrunde durch eine Podiumsdiskus5. Bielefelder Hörtag_37sion mit CI-Patienten des Klinikums, die zum einen ihren Weg zum CI schilderten und zum anderen auch die Fragen der Zuhörer beantworteten. Fazit aller Patienten war, egal wie unterschiedlich ihre Voraussetzungen waren, dass sie die CI-Operation zu keinem Zeitpunkt bereut haben.
Nach einer Pause mit Kaffee und belegten Brötchen erläuterte Frau Karger von der MEDIAN Klinik am Burggraben in Bad Salzuflen, einer Rehaklinik für HTS (Hören, Tinnitus und Schwindel) in Bad Salzuflen, wie wichtig ein Hörtraining im Anschluss an eine CI – Implantation ist. Die Erfahrungen der Klinik zeigen, dass jeder in der Reha eine Verbesserung seines Hörstatus erzielt.
Mit einer Reise nach Italien, bei der man aber in Holland strandet, verglich der Audiotherapeut der MEDIAN Klinik, Peter Dieler, die Erfahrung, sich mit der eigenen Behinderung auseinandersetzen zu müssen. Man kann zeitlebens „Italien“ hinterhertrauern oder man versucht, sich mit „Holland“ zu arrangieren und das bestmögliche daraus zu machen. Der Weg dahin ist kein grader, sondern einer mit vielen Abzweigungen, Rotationen und Umwegen. Gerade bei Hörgeschädigten besteht dabei die Gefahr der Selbstüberlastung. Er machte deutlich, dass ein Hörschaden mehr ist als ein technisches Problem, das zu lösen ist.
Das interessante Programm wurde durch eine Vielzahl von Ausstellern, bei denen man sich ausgiebig informieren konnte, abgerundet. Zu allen Fragen die Operation und die Reha be5. Bielefelder Hörtag_47treffend standen das Bielefelder Klinikum und Mitarbeiter der Median Klinken Bad Salzuflen zur Verfügung. Selbst der leitende Arzt der HTS Abteilung der Klinik Am Burggraben, Dr. Spyra, hatte es sich nicht nehmen lassen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Über alle technischen Bereiche vom Hörgerät über technische Hilfsmittel bis hin zum CI konnte man sich bei Hörgeräte Geers, Hörgeräte Kind, Hörgeräte Gerland und der CI-Herstellerfirma MedEl informieren. Weitere CI- Hersteller waren leide nicht vertreten.
Einen wichtigen Bereich zur Hilfe im Alltag deckten der Deutsche Schwerhörigen Bund (DSB) und der Cochlear Implant Verband NRW (CIV NRW) als Selbsthilfeverbände ab. Erst der Austausch mit Betroffenen eröffnet Wege mit der eigenen Schwerhörigkeit umzugehen und sich bewusst wieder dem Leben zu stellen.
Eltern betroffener Kinder konnten wichtige Informationen zur Frühförderung ihrer hörgeschädigten Kinder an einem Informationsstand der Westkampschule, einer LWL – Förderschule bekommen.
Der HNO Klinik des Klinikums Bielefeld unter der Leitung von Prof. Dr. med. Sudhoff ist ein rundum informativer Tag gelungen!

Text: Marion Hölterhoff, CIV NRW e.V. - Redaktion CIV NRW News
Fotos: Peter G.A. Hölterhoff, CIV NRW e.V. - Redaktion CIV NRW News