Die CIV NRW News online

Die CIV NRW News ist die Verbandszeitschrift des Cochlea Implantat Verband NRW e.V. -
gemeinnütziger Selbshilfeverband in der DCIG e.V.

Foto - Advanced BionicsAdvanced Bionics stellt CI Technologie für sorgenfreie MRT-Untersuchungen vor
Advanced Bionics verkündet heute die TÜV-Zulassung des neuen HiRes™ Ultra 3D Cochlea-Implantats. Eine Zulassung seitens der FDA fand bereits vor einigen Wochen in den USA statt – nun liegt zudem die entsprechende Zulassung für die EU vor. Das neue Implantat, das auf der HiRes™ Ultra-Plattform basiert, bietet eine stressfreie und schmerzfreie Untersuchung für Empfänger, die eine Kernspintomographie (MRT) benötigen. Selbst für hochauflösende MRT-Untersuchungen bei 3 Tesla ist es zukünftig nicht mehr erforderlich, den Magneten zu entfernen oder einen Druckverband anzulegen.

 

Hansjürg Emch, Group Vice President Cochlea-Implantate, Sonova, sagt: "Nach vielen Jahren der Forschung und Entwicklung werden die neuen Cochlea-Implantate die Lebensqualität unserer Anwender durch unsere neue patentierte Magnettechnologie verbessern. Wir stellen sicher, dass unsere Anwender die bestmöglichen Erfahrungen mit unseren technologischen Fortschritten machen. Es ist eine bemerkenswerte Innovation."

Dieses Design ermöglicht es dem Magneten, sich an den Feldlinien eines externen Magnetfelds in drei Dimensionen zu orientieren. Dies erlaubt den Cochlea-Implantat-Anwendern, sich im starken Magnetfeld eines MRT-Geräts frei zu bewegen, ohne Schmerz oder Unbehagen zu empfinden, und ohne Bewegungseinschränkungen für den Kopf.

Bisher bestand immer die Gefahr, dass es im MRT selbst bei angelegtem Druckverband um das Implantat zu Schmerzen kommt oder gar der Magnet aus seiner Position gedreht wurde. Daher wurde der Magnet für hochauflösende MRT-Untersuchungen in der Regel entfernt, was mit einer Operation verbunden war und eine längere Hörunterbrechung zur Folge hatte.

MRT-Untersuchungen sind heute zunehmend medizinischer Standard. Aus diesem Grund hat AB eine Magnettechnologie entwickelt, die mit MRT-Untersuchungen kompatibel ist und den Patienten die notwendige Sicherheit bei zu erwartenden MRT-Untersuchungen bietet. Und mit Blick auf die Zukunft wurde die neue Technologie so konzipiert, dass MRT-Verfahren ohne Verlust der magnetischen Stärke oder Beweglichkeit der Magnetkomponenten auch intensiv genutzt werden können.

Quelle: PM Advanced Bionics

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok