3.Hörtag in Düsseldorf _12Der CIV NRW unterstützte das Hörzentrum, eine Einrichtung der HNO-Klinik am Uniklinikum beim 3. Hörtag in Düsseldorf. Um 9:20 Uhr am 9. September kam das CIV NRW Team, Marion und Peter Hölterhoff im Haus der Universität am Schadowplatz 14 an und baute den Informationsstand auf. Um 10:30 Uhr öffnete die Veranstaltung offiziell ihre Türen und pünktlich ließen sich die ersten Besucher vom CIV NRW e.V., von der Fa. MedEl, von Peter Kleinheidt, Hörgeräteakusik-Meister der Fa. Kampmann und der CI-SHG Düsseldorf beraten.
Bild: Diskussionsrunde mit Wiebke van Treeck Foto: © CIV-NRW/Peter G.A. Hölterhoff

Schnell füllte sich anschließend der Veranstaltungssaal in dem interessante Vorträge stattfinden sollten. Ihren ersten ehrenamtlichen Einsatz als Redakteurin der CIV NRW News hatte unser junges aktives Mitglied Sonja Körfgen. Ihren Bericht der Veranstaltung werden wir in der Printversion der CIV News veröffentlichen.
Durch die Vortragsreihe führte Dorothee Schatton, Diplom-Logopädin des Hörzentrums. Herr Prof. Dr. med. Dr. h.c. Thomas Klenzner, leitender Oberarzt und stellvertretender Direktor der Hals-, Nasen-, Ohren-Klinik Düsseldorf, sowie Leiter des Hörzentrums begrüßte die Gäste und hielt den ersten Vortrag: Schwerhörigkeit – Bedeutung, Ursachen, Behandlungsoptionen.
Es folgte der Beitrag von Dirk Kampmann, Akustiker und Gutachter: Kann man Hören trainieren?
In der Pause sprach die CIV NRW News mit Prof. Klenzler und Wiebke van Treek über die CI-Nachsorge im Uniklinikum. Diese ist umfassend im Klinikum gegeben. Inzwischen werden hier um die 80 CI-OPs durchgeführt und mehrere hundert Patienten betreut.
Nach der kurzen Pause erklärte Prof. Dr. Thomas Klenzner implantierbare Hörsysteme und operative Behandlung von Hörstörungen.
Dr. med. Petra Lohnstein, Beratende Ärztin, MDK Nordrhein und Fachärztin für HNO-Heilkunde zeigte sozialmedizinische Aspekte der Hilfs- und Heilmittelversorgung auf.
Zum Schluss erzählten Patienten der Uniklinik von ihren Erfahrungen.
Das Team des CIV NRW führte viele Gespräche und konnte einige neue Kontakte knüpfen.

 

Weitere Bilder in der Mediathek