Die CIV NRW News online

Die CIV NRW News ist die Verbandszeitschrift des Cochlea Implantat Verband NRW e.V. -
gemeinnütziger Selbshilfeverband in der DCIG e.V.

1. Düsseldorfer Hörtag_2Neues erfahren. Besser hören, war das Thema des 1. Düsseldorfer Hörtages im Universitätsklinikum Düsseldorf 

Der CIV NRW e.V. war vor  Ort und hat gute Beratungsgespräche geführt, neue Kontakte geknüpft und alte Kontakte gepflegt.

Hier ein kurzer Bericht

1. Düsseldorfer Hörtag der Unikliniken Düsseldorf am 05.09.2015
Text: Christine Schiffer

Die Einladung zum 1. Düsseldorfer Hörtag bekam ich als SHG-Leiterin mit der Post über die Cochlear-Firma MedEl. Solche Infos sind immer sehr interessant, insbesondere, da in meiner eigenen SHG auch Mitglieder sind, die noch mit Hörgeräten versorgt durchs Leben laufen.

Da ist immer wieder die Frage: „Bin ich schon ein CI-Fall oder noch nicht? Wer kann mir hier Auskunft geben?“ Ich begleitete meine Freundin, die bald wohl eine CI-Versorgung benötigt bzw. haben wird.
Für die „Schlappöhrchen“ war eine Ringschleife verlegt und somit über „T-Spule“ ein gutes Verstehen möglich.
Die o.g. Fragen wurden meiner Meinung nach in der Düsseldorfer Uni gut und ausführlich beantwortet. Was mir auffiel – ich bin selber Mitte 50 und zählte bei den Teilnehmern eher zu den „jungen Hasen“. Schade, dass so wenig jüngere Betroffene dabei waren.
Angesprochen wurde auch, die mittlerweile als erfolgsversprechend angesehene Versorgung mit CI bei einseitiger Ertaubung. Zur einseitigen Versorgung mit CI werde ich im nächsten Heft einen Artikel recherchiert haben.
Beim Hörtag selber gab es Informationsstände des Hörzentrums Düsseldorf, des DSB, eines Hörgerätekustikers und einer CI-Firma.
Auch der Landesverband CIV NRW e.V. als großer Selbsthilfeverband der DCIG e.V. war mit einem Stand vertreten. So konnte sich jeder Teilnehmer vor den Vorträgen und in den Pausen ausführlich informieren.

Die Einladung zum 1. Düsseldorfer Hörtag bekam ich als SHG-Leiterin mit der Post über die Cochlear-Firma MedEl. Solche Infos sind immer sehr interessant, insbesondere, da in meiner eigenen SHG auch Mitglieder sind, die noch mit Hörgeräten versorgt durchs Leben laufen. Da ist immer wieder die Frage: „Bin ich schon ein CI-Fall oder noch nicht? Wer kann mir hier Auskunft geben?“ Ich begleitete meine Freundin, die bald wohl eine CI-Versorgung benötigt bzw. haben wird.

Für die „Schlappöhrchen“ war eine Ringschleife verlegt und somit über „T-Spule“ ein gutes Verstehen möglich.

Die o.g.  Fragen wurden meiner Meinung nach in der Düsseldorfer Uni gut und ausführlich beantwortet. Was mir auffiel – ich bin selber Mitte 50 und zählte bei den Teilnehmern eher zu den „jungen Hasen“. Schade, dass so wenig jüngere Betroffene dabei waren.

Angesprochen wurde auch, die mittlerweile als erfolgsversprechend angesehene Versorgung mit CI bei einseitiger Ertaubung. Zur einseitigen Versorgung mit CI werde ich im nächsten Heft einen Artikel recherchiert haben.

Beim Hörtag selber gab es Informationsstände des Hörzentrums Düsseldorf, des DSB, eines  Hörgerätekustikers und einer CI-Firma. Auch der Landesverband CIV NRW als großer Selbsthilfeverband war mit einem Stand vertreten. So konnte sich jeder Teilnehmer vor den Vorträgen und in den Pausen ausführlich informieren.

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok