Die Reise des Geräusche-Sammlers Jens Eckhoff in Bildern: Videoclip zum Jingle der Hörregion Hannover

Die Idee

Die Hörregion Hannover will den Hörsinn und das Hörvermögen stärken, die akustische Wahrnehmung fördern und somit die Lebensqualität der Menschen in der Region erhöhen.

Die Vielzahl herausragender regionaler Kompetenzen rund ums Hören bildet ein Alleinstellungsmerkmal für die Region Hannover. In hoher Dichte haben in und um Hannover Unternehmen und Einrichtungen, Institute und Institutionen, Organisationen und Verbände ihren Sitz, die sich aus medizinischer, wissenschaftlicher, wirtschaftlicher, pädagogischer und kultureller Perspektive mit dem Hören beschäftigen.

Die Region Hannover ist damit bereits jetzt ein Standort mit bundesweiter und internationaler Strahlkraft: für das Ohr und das Hören. Unter dem Label "Hörregion Hannover" sollen die vielfältigen Aktivitäten, die in der Region mit Schall, Klang und Akustik zu tun haben, gebündelt werden.

Netzwerk und Dachmarke Hörregion Hannover Der Impuls, ein branchenübergreifendes Netzwerk rund um das Thema zu knüpfen, ging ursprünglich vom Wennigser Künstler und Meditationslehrer Thomas E. Haubrich des Vereins "Die Kulturmacher" und vom Deutschen HörZentrum der Medizinischen Hochschule Hannover aus, das zu den weltweit führenden Forschungseinrichtungen der Audiologie und Hörforschung gehört.

Im November 2012 wurde die Region Hannover erstmals in die Planungen eingebunden. Seit Frühjahr 2015 treibt sie die Planung, Ausgestaltung und Organisation der Hörregion Hannover voran. Mit dem Ziel, nach innen und nach außen zu wirken: als Schnittstelle für die Netzwerkpartnerinnen und -partner aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Gesundheit, Bildung, Kultur und Medien und als Plattform zur regionalen und überregionalen Kommunikation der Aktivitäten.

Beabsichtigte Effekte der Hörregion die sinnliche Qualität des Hörens erlebbar machen Wirtschaft und Forschung in den Bereichen Hörakustik und Hörgesundheit miteinander vernetzen und durch neue Impulse fördern für Pflege und Erhalt des eigenen Hörvermögens sensibilisieren die gesellschaftliche Teilhabe von hörbeeinträchtigten Menschen steigern Wissen durch akustische Medien vermitteln Begeisterung für Musik, Klang und Sound entfachen für die Aktivitäten, die hohe Qualität und das Potential der Region Hannover als Hör-Standort zu werben

Quelle: http://www.hannover.de

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok