Gesprächsangebot von Selbsthilfegruppen

 

„Betroffene informieren Betroffene“ heißt das neue Gesprächsangebot von Selbsthilfegruppen, welches die Selbsthilfekontaktstelle Bielefeld zusammen mit dem Patienten-Informations-Zentrum (PIZ) und Vertetern/-Innen verschiedener Selbsthilfegruppen 2016 auf den Weg bringt. Ziel dieses Gesprächsangebotes ist, Interessierte über die Unterstützungsmöglichkeiten der Selbsthilfegruppen zu informieren und einen Erfahrungsaustausch über den Umgang mit den jeweiligen Krankheitsbildern zu ermöglichen.

 

Das Klinikum Bielefeld wurde 2011 erstmalig mit dem Qualitätssiegel „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“ ausgezeichnet und engagiert sich in besonderem Maße für die kooperierenden Selbsthilfegruppen. Dieses Jahr erklärten sich sieben Selbsthilfegruppen bereit, ab Januar 2016 regelmäßige und kostenlose Gespräche im Klinikum Bielefeld im PIZ anzubieten. Diese können Patienten, Angehörigen und Interessierten auf Grund ihrer eigenen Erfahrungen wertvolle Tipps geben und bei fachlichen Fragen auf professionelle Unterstützer verweisen. Welche Gruppen zu welchen Zeiten Gespräche anbieten ist auf dem Poster und dem Flyer zu „Betroffene informieren Betroffene“ einsehbar. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns über jeden Interessenten, der das Gesprächsangebot nutzt.

Betroffene_informieren_Betroffene_Flyer.pdf (1,1 MB)

Quelle: Klinikum Bielefeld