Die Verbandszeitschrift des CIV NRW e.V.
Unsere Seminare

Die CIV NRW News online
Die CIV NRW News ist die Verbandszeitschrift des Cochlea Implantat Verband NRW e.V. -
gemeinnütziger Selbshilfeverband in der DCIG e.V.

Sa Dez 15 @12:00 -
Weihnacht im CIV NRW

Der CIV NRW e.V.:

> bildet ein Informationsforum für CI-Kandidaten
> kooperiert mit regionalen CI-Kliniken und Selbsthilfegruppen
> berät bei CI-SHG Neugründungen
> eistet Öffentlichkeitsarbeit mit der Forderung zur Barrierefreiheit aller Hörgeschädigten
> führt Seminare und Veranstaltungen durch
> absolviert viele weitere Aufgaben für Hörgeschädigte, CI-Träger und deren Angehörige

Der Verband

Cochlea Implantat Verband NRW e.V.

Sitz :
52531 Übach-Palenberg.
Amtsgericht Geilenkirchen Nr. 60400
Geschäftsstelle:
Herrenstr. 18
58119 Hagen

Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 02374752186

Vorstand

Der geschäftsführende Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Marion Hölterhoff, Vorsitzende,
Bettina Rosenbaum, stellv. Vorsitzende
Christel Kreinbihl, Schatzmeisterin
Peter Hölterhoff, Schriftführer

Nicht geschäftsführender Vorstand:
Rolf Gödde, Beisitzer

By Iain, SVG conversion by User: Surachit (CC-BY-SA-3.0) via Wikimedia CommonsLaut dem Statistischen Bundesamt (destatis) wurden bei 38 % (7,0 Millionen) der knapp 18,7 Millionen stationär in allgemeinen Krankenhäusern behandelten Patientinnen und Patienten im Jahr 2015 eine Operation durchgeführt. Bei Kindern bis 14 Jahre gehörte das Einschneiden des Trommelfells zur Eröffnung der Paukenhöhle zu den häufigsten chirurgischen Eingriffen.
Insgesamt wurden 34 760 Eingriffe, davon 20 772 bei männlichen und 13 987 bei weiblichen Patienten durchgeführt. Damit steht die Parazentese [Myringotomie] (Schnitt am Mittelohr) an 1. Stelle der Tabelle bei Kindern bis 14 Jahre.

 

Es handelt sich dabei um einen chirurgischen Eingriff, der einen Trommelfellschnitt zur Druck- und Ergussentlastung beinhaltet, der zur Wiederherstellung der Mittelohrbelüftung meist bei verstopfter Ohrtrompete dient. So ein Eingriff kann z.B. bei einer wiederkehrenden Mittelohrentzündung notwendig sein. Aber auch die gefürchtete Tubenbelüftungsstörungen bei Morbus Menière (Erkrankung des Innenohres, die durch Anfälle von Drehschwindel, einseitigem Hörverlust und Ohrensausen gekennzeichnet ist) und weitere Erkrankungen können so behandelt werden. Da viele Erkrankungen des Mittelohres zu Hörschäden führen können, zeigen diese Zahlen auch, wie hoch das Risiko einer Hörbeeinträchtigung bei Kindern ist.

Bild: Anatomie des Ohres
1 - Schädel
2 - äußere Gehörgang
3 - Ohrmuschel
4 - Trommelfell
5 - fenestra ovalis
6 - Hammer
7 - Amboss
8 - Steigbügel
9 - labyrinth
10 - Schnecke (Cochlea)
11 - Hörnerv
12 - Eustachi-Röhre
Bild By Iain, SVG conversion by User: Surachit (CC-BY-SA-3.0) via Wikimedia Commons

Unsere Förderer

Gefördert im Rahmen des §20h SGBV von den Krankenkassen/-verbänden in  NRW
logo_gkv

Sponsoring:

Netzwerk:

NAKOS Datenschutzeule gruen 125netzwerk logo mitglied rgb transp 250Paritaet Logo GSH NRW 800x450pxjpg  

logo nakos     Logo KOSKON 01

Aktiv in der Patientenbeteiligung in NRW, im Beirat KSL MSi, in der GSH NRW
und natürlich für die CI- SHGn in NRW

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok