Die Verbandszeitschrift des CIV NRW e.V.
Unsere Seminare

Die CIV NRW News online
Die CIV NRW News ist die Verbandszeitschrift des Cochlea Implantat Verband NRW e.V. -
gemeinnütziger Selbshilfeverband in der DCIG e.V.

Keine Termine

Der CIV NRW e.V.:

> bildet ein Informationsforum für CI-Kandidaten
> kooperiert mit regionalen CI-Kliniken und Selbsthilfegruppen
> berät bei CI-SHG Neugründungen
> eistet Öffentlichkeitsarbeit mit der Forderung zur Barrierefreiheit aller Hörgeschädigten
> führt Seminare und Veranstaltungen durch
> absolviert viele weitere Aufgaben für Hörgeschädigte, CI-Träger und deren Angehörige

Der Verband

Cochlea Implantat Verband NRW e.V.

Sitz :
52531 Übach-Palenberg.
Amtsgericht Geilenkirchen Nr. 60400
Geschäftsstelle:
Herrenstr. 18
58119 Hagen

Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 02374752186

Vorstand

Der geschäftsführende Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Marion Hölterhoff, Vorsitzende,
Bettina Rosenbaum, stellv. Vorsitzende
Christel Kreinbihl, Schatzmeisterin
Peter Hölterhoff, Schriftführer

Nicht geschäftsführender Vorstand:
Rolf Gödde, Beisitzer

 Johanna PätzoldDas CI Zentrum Ruhrgebiet St. Elisabeth Hospital Bochum lud am 28.4.2017 zum 1. Musikworkshop ein .
Da meine Musikwahrnehmung durch meine langjährige an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit verloren gegangen war, meldete ich mich zu diesem Workshop an, um mit meinen nunmehr 2 CI´s wieder Zugang zur Musik zu finden.
Zunächst begrüßten Herr Prof.Dr. Dazert , Direktor der HNO Klinik St.Elisabeth Hospital und Frau PD Dr.Völter,Leitung der Hörrehabilation am CI Zentrum Bochum , die 30 Teilnehmer.

Bild: Johanna Pätzold


Da für Hörgeschädigte die Musik meistens ein „Störfaktor“ ist, war ich gespannt, was mich erwartet. Musik soll ja bekanntlich im Alltag eine große Bedeutung haben und wir CI Träger sollen langfristig wieder Spaß an der Musik finden.
Den Beginn machte Referentin Frau Johanna Pätzold, die in Erfurt Gesang studiert hat, sie selbst ist einseitig mit einem CI versorgt und nun als Musikwissenschaftlerin bei MED – EL tätig. Sie erklärte, warum das Musikhören mit einem Cochlea Implantat so schwierig ist, zeigte aber auch Wege, wie das gelingen kann.
Dabei kam auch die praktische Arbeit nicht zu kurz. Sie bezog die Teilnehmer in den Vortrag mit ein und bereitete uns einen stimmungsvollen Klangteppich: „Ein Tag am Meer bei Sonne, Wind Wellen und galoppierenden Pferden“ ....also Geräusche am Meer, die im Endeffekt wie Musik klangen.
Ich war froh, dass danach eine Pause angesetzt wurde, denn die ersten Eindrücke mussten erst mal verarbeitet werden und im Teilnehmerkreis diskutiert werden.
Nach der Pause ging es weiter in Kleingruppen unter der Anleitung der Logopädinnen (CI Zentrum Bochum) Frau Eick und Frau Oberländer, die den Patienten erklärten, welche Stimmung durch Musik transportiert werden kann. Die Patienten wurden aufgefordert auch Melodien zu erkennen, Tonhöhenunterschiede zu benennen und verschiedene Rhythmen nachzuklatschen.
Musikalisch wurden wir von der russischen Pianistin Frau Tatiana Sikorskaya durch den Tag begleitet, die an der Folkwang Uni Essen der Künste, Kammermusik und Piano studiert und seit Beginn des Sommersemesters 2014 Stipendiatin des „ Yehudi Menuhin Live Music Now“ des Rhein Ruhr Vereins ist.
Zum Abschluss gab es ein Klavierkonzert mit einem breitgefächerten Programm von Mozart, Brahms, Tschaikowsky und Dvorak sowie Musicalelemente aus Cats und von ABBA, welches das gelungene Programm abrundete.
Nach so vielen musikalischen Höreindrücken war ich sehr angetan von dem Erlebnis, aber auch erschöpft. Der Workshop war für mich so inspirierend, dass ich bei dem nächsten wieder dabei sein möchte.
Die Resonanz der Teilnehmer war durchaus positiv. Eine Teilnehmerin beschrieb zum Schluss zusammenfassend, dass es eine gute Möglichkeit war, sich wieder mit dem Thema Musik zu beschäftigen und sich mit anderen CI-Trägern auszutauschen.
So können wir uns nur wünschen, dass sich der Musikworkshop in Zukunft wiederholt.
Annemarie Jonas
„ Die Flüstertüten „
SHG des CI Zentrum Bochum
St. Elisabeth Hospital

 

Unsere Förderer

Gefördert im Rahmen des §20h SGBV von den Krankenkassen/-verbänden in  NRW
logo_gkv

Sponsoring:

Netzwerk:

NAKOS Datenschutzeule gruen 125netzwerk logo mitglied rgb transp 250Paritaet Logo GSH NRW 800x450pxjpg  

logo nakos     Logo KOSKON 01

Aktiv in der Patientenbeteiligung in NRW, im Beirat KSL MSi, in der GSH NRW
und natürlich für die CI- SHGn in NRW

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok