Die CIV NRW News online

Die CIV NRW News ist die Verbandszeitschrift des Cochlea Implantat Verband NRW e.V. -
gemeinnütziger Selbshilfeverband in der DCIG e.V.

SHG Nachrichten

BildausgabeVor einem Jahr mussten wir aus unserer Liste der Selbsthilfegruppen zwei langjährige Gruppen streichen. In Aachen, dem Gründungsgebiet unseres Verbandes, hatte sich dadurch ein weißer Fleck gebildet.
Umso erfreulicher ist es, dass innerhalb kürzester Zeit drei neue Angebote in Aachen entstanden sind. Der CIV NRW e.V. sieht es als eine seiner originären Aufgaben, gerade neue Selbsthilfegruppen zu unterstützen. Dieser Aufgabe stellte ich mich in Aachen und wurde vom Schriftführer und Redakteur der CIV NRW News, Peter Hölterhoff begleitet. So führte uns unser Weg dieses Jahr mehrmals nach Aachen.

> SHG- Leiterschulung
Der CIV NRW möchte euch an die SHG – Leiterschulung der DCIG e.V. erinnern. Es können sich auch Interessierte, die nicht Gruppenleiter sind anmelden.
Die Informationen zum Seminar findet ihr weiter unten.

> Juleika- Schulung
Auf ein sehr interessantes Angebot möchten wir jetzt schon hinweisen.
Vom 16.-23.9.2019 bietet die DCIG erstmalig eine Juleika- Schulung an (Jugendleiter-Schulung).
Mit ausgebildeten Jugendleitern können wir u.a. Seminare für Jugendliche ohne Begleitung der Eltern anbieten.
Ihr habt Interesse an dieser wichtigen Aufgabe oder habt Freunde und Bekannte, die dieses Angebot wahrnehmen möchten?
Meldet euch bei uns, wir leiten dann die Informationen weiter.

 > Jahreshauptversammlung des CIV NRW e.V.
SAVE The Date: JHV am 11.Mai 2019

Hörtag DüsseldorfAm Samstag, dem 1. Sept., um 9:30 Uhr öffneten sich die Türen des „Hauses der Universität“ in Düsseldorf zum 4. Hörtag. Eingeladen hatte die Uniklinik Düsseldorf. Mit dabei waren u.a. die Firmen MedEl und Männing, die CI SHG Düsseldorf und der CIV NRW e.V. Für den CIV NRW e.V. war ich mit dem Vorstandsmitglied Rolf Gödde vor Ort.
Ich traf Prof. Dr. med. Klenzner vom Universitätsklinikum Düsseldorf, der mir damals in Freiburg das CI implantierte. Danach ist er in die Klinik nach Düsseldorf gewechselt. Und so kam es, dass ich mich nach Jahren für das gute Hören bei ihm bedanken konnte.

SHG AachenIn Aachen sind zwei neue CI- Selbsthilfegruppen entstanden, wobei sich die eine mehr auf CI und Menière konzentriert.
Der CIV NRW e.V. war am 09.07.18 in Aachen um die neuen Gruppenleiterinnen kennen zu lernen und sie mit Rat und Informationsmaterialien zu unterstützen.
Am Morgen trafen Marion und Peter Hölterhoff, Stefanie, die Leiterin der CI / Menière Grüppe zum ersten Gespräch. Nachmittags fand das Treffen mit der CI Gruppe statt. Die stellvertretende Gruppenleiterin, Heike begrüßte die Vertreter des CIV NRW und übergab dann Marion das Wort. Krankheits- und urlaubsbedingt waren leider nur 5 Gruppenmitglieder anwesend. Marion Hölterhoff, die neue Vorsitzende des CIV NRW konnte mit vielen Informationen und Tipps behilflich sein. Die Schilderung ihrer persönlichen Geschichte faszinierte die Gruppenmitglieder und  lockerte die Stimmung auf. Schnell entstand eine rege Diskussion und viele Fragen wurden beantwortet. Der Besuch endete um etwa 21 Uhr.
Der Besuch der CI und Menière Gruppe ist zu einem späteren Termin geplant. Der CIV NRW wird den Besuch mit dem Besuch der Uniklinik verbinden, denn hier möchte die Audiologin  Imane Khouchoua ein CI Café gründen.

Landrat Christoph Göbel eröffnet offiziell Beratungsstelle für Menschen mit Hörbehinderung im Landratsamt München c baycivDie CIV NRW News veröffentlicht eine Meldung des RV Bayern:
Landrat Christoph Göbel eröffnet offiziell Beratungsstelle für Menschen mit Hörbehinderung im Landratsamt München

„Soft Opening“ so wird neudeutsch das Procedere des Bayerischen Cochlea-Implantat-Verbands (BayCIV) genannt. Denn Regine Zille, 1. Vorsitzende, und ihre Kolleginnen und Kollegen beraten bereits seit gut drei Monaten ehrenamtlich Menschen mit Hörbehinderung im Landratsamt.
Testphase mit Bravour bestanden

BildausgabeOktober 2018: Selbsthilfetage des Deutschen Schwerhörigenbundes in Essen

Die diesjährigen Selbsthilfetage des Deutschen Schwerhörigenbundes stehen unter dem Motto „Hören, verstehen, dazugehören“. Das Treffen wird vom 19. bis zum 21. Oktober 2018 in Essen stattfinden. Mit einem umfangreichen Vortragsprogramm und einer großen Ausstellung von Herstellern, Reha- und Beratungseinrichtungen knüpft es an die Selbsthilfetage in Münster an. Inhaltlich soll es darüber hinaus um die Weiterentwicklung der Ergebnisse der IFHOH-Tagung „Future Loops“ im letzten Herbst in Berlin gehen. Ein zusätzlicher Glanzpunkt wird der Festabend am Samstag sein, zu dem der Essener DSB-Ortsverein anlässlich seines 100jährigen Jubiläums einlädt.

CI SHG „Die Flüstertüten“ Bochum

Am 23.11.17 um 10.00 Uhr
hält Herr Wozniak von MedEl einen Vortrag über Zubehör, z.B. Telefon, Fernsehen etc.
Wo? Im St. Elisabeth Hospital.

Anmeldung bis 15.11.17
bei Annemarie Jonas Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 

Fax : 02327 6895899

SMS : 01635952916

oder

Martin Schulz

017680184881

DOA NRW EventDeaf Ohr Alive (DOA NRW) – die neue Junge Selbsthilfe jetzt auch in NRW
Der CIV NRW e.V. wird jünger.
Unter dem Dach des CIV NRW e.V. hat sich eine neue Selbsthilfegruppe gegründet, die sich zum Ziel gesetzt hat, jungen Schwerhörigen und CI-Trägern ab 18 Jahren eine Plattform zum Austausch zu geben und gemeinsam an Aktionen teilzunehmen. Sie ist entstanden als Ableger der Blogwerkstatt der DCIG : Deaf Ohr Alive (DOA)
und ist die regionale DOA-Gruppe für NRW. Gegründet wurde DOA NRW von den aktiven Mitgliedern des CIV NRW e.V., Stefanie Ziegler und Pia Leven, die auch die Gruppe leiten.
DOA NRW trifft sich am 25.November zum ersten gemeinsamen „Activity Event“.
Lassen wir Pia und Steffi selber zu Wort kommen:

Recht für SHGenEin Vertreter des CIV NRW e.V. besuchte das Seminar „Recht für Selbsthilfegruppen“, um die Beratung unserer Selbsthilfegruppen zu optimieren. Die Anwältin Renate Mitleger-Lehner erklärte, dass freie SHGen einer BGB Gesellschaft (GbR) zugeordnet werden und deren Recht unterliegen. Sie referierte kompetent und mit einleuchtenden Beispielen über Haftung, Gruppenkonto und Versicherung.

Lesung mit Maryanne Becker bei den HörschneckenHagen, Samstag, 23.09.2017
Die Hörschnecken haben wieder für ein außergewöhnliches Ereignis gesorgt:
Eine barrierefreie Lesung für Hörgeschädigte mit der Berliner Autorin Maryanne Becker. Die hörgeschädigten Besucher wurden mit einer FM-Anlage ausgestattet, die es ihnen erlaubte, die Lesung direkt über ihre Cis und Hörgeräte zu hören und so auch gut zu verstehen. Die Texte der Lesung wurden gleichzeitig auf eine Leinwand projiziert.
Marion Hölterhoff, die Organisatorin dieser Lesung freute sich aber auch über die „guthörenden“ Zuhörer, die an dieser Veranstaltung teilnahmen. Etwa 20 Zuhörer folgten Maryannes Lesung interessiert. Die Autorin begann mit „Nach dem Sturm“, ein Buch, das aus Interviews entstanden ist.

Einen Bericht finden Sie auf der Homepage der Hörschnecken unter:

http://www.cis.hagen-nrw.de/service-tipps/aktuell/148-lesen-f%C3%BCr-taube.html

 

Foto: Peter G.A. Hölterhoff, mit freundlicher Erlaubnis

CI Café in Wuppertal_1Der CIV NRW e.V. war zu einem besonderen Termin eingeladen und gerne folgten drei Vorstandsmitglieder der Einladung zur beratenden Teilnahme am 1. Wuppertaler CI-Café. Eingeladen hatte das Regionale Therapie-Zentrum (RTZ) in Zusammenarbeit mit der St. Anna Klinik, beides Einrichtungen der Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria in Wuppertal.

Steffanie und PiaBasierend auf den Blogwerkstätten und der damit verbundenen Community der DCIG, bildete sich die Jugendgruppe „Deaf Ohr Alive“, die junge Selbsthilfe der DCIG.
Der CIV NRW e.V. unterstützt nun den Aufbau der regionalen Gruppe, „Deaf Ohr Alive NRW“, die Stefanie Ziegler und Pia Leven ins Leben gerufen haben. Der Verband wird organisatorische und strukturelle Hilfe anbieten und beratend tätig werden. Der CIV NRW sieht hierin eine wichtige Nachwuchsförderung, die für den CIV NRW einen hohen Stellenwert hat.

Programm März bis Dezember 2017

 Selbsthilfegruppe Schwerhörige Ostbevern/Telgte

Treffen jeden 2. Mittwoch im Monat

Edith Stein Haus/Kaminzimmer Ostbevern Bahnhofstr. 1


Mittwoch 12. Juli
Sommerferien

Mittwoch 9. August
„Hungrige Gehirnzellen fressen sich glücklich –
und wie können Sie Ihrem Diabetesrisiko entfliehen?“
Dr. Maximilian Bunse

Mittwoch 13. September
Technische Hilfen für Hörgeschädigte
Referent: Kevin Steier Hörgeräteakustiker

Donnerstag 19. Oktober
"Ursachen und Belastungen bei Tinnitus"
Referent: Dr. Volker Kratzsch
Ärztlicher Direktor, Chefarzt Hörbehinderung und Tinnitus
Helios Klinik Am Stiftsberg Bad Grönenbach/ Allgäu

Mittwoch 8. November
Aromatherapie
Die Heilkunst der Düfte
Referentin: Nicole Kisfeld Heilpraktikerin

Hörbehindertenberatung nach Terminabsprache unter
Telefon: 02504-8099
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im Freilichtmuseum HagenKooperation zwischen Hagener Freilichtmuseum und dem CIV NRW e.V. ermöglicht eine barrierefreie Führung
Im letzten Jahr hatte das Freilichtmuseum Hagen eine tolle Idee. Sie boten eine Führung für hörgeschädigte Menschen mit einer Gebärdendolmetscherin an. Doch was ist mit denen, die die Gebärdensprache nicht beherrschen? Die Hörschnecken nahmen Kontakt zum Museum auf und fragten nach der Möglichkeit, eine FM-Anlage einzusetzen, die auch Hörgeräteträgern und CI-Trägern ein gutes Verstehen sichern würde. Mit unserer Anfrage rannten wir bei Simona Pachulski vom Freilichtmuseum offene Türen ein. Zwar gibt es zur Zeit noch keine eigene Anlage im Museum, aber man hatte bereits darüber nachgedacht, eine anzuschaffen. Schnell ergab sich eine Kooperation zwischen dem Freilichtmuseum Hagen und dem CIV NRW.

Bild: Marion Hölterhoff bei der Ausgabe der FM-Geräte Foto: Bernadette Weibel

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.