Das Redaktionsteam stellt sich vor:

Das gesamte Redaktionsteam arbeitet ehrenamtlich.

Die Chefredaktion liegt seit Juni 2015 bei Marion und Peter Hölterhoff.

 

 

Marion und PeterChefredaktion CIV NRW News:

Marion Hölterhoff
Peter Hölterhoff

 

 

 

 

 

Redaktion CIV NRW News:

 

Karina Manassah

Karina ManassahMein Name ist Karina Manassah und ich bin 29 Jahre alt. Zusammen mit meinem Mann und meinem Sohn wohne ich in Bielefeld. Ich bin Industriekauffrau und momentan in Elternzeit. Durch meinen Sohn und seine Diagnose Taubheit, bin ich das erste Mal aufmerksam auf ein Cochlea Implantat geworden. Mit Schwerhörigkeit kannte ich mich etwas durch meine Oma aus, die Hörgeräte trug, aber lieber von den Lippen abgelesen hat. Levi ist 1 Jahr alt und beidseitig mit CI's versorgt. Er wurde mit 7 und 9 Monaten in der MHH operiert. Ich freue mich im Team dabei sein zu dürfen, da ich große Freude am Schreiben und am Austausch mit anderen Familien habe. Ich hoffe, dass ich viele neue Leute kennenlerne und auch einige erreiche, denn durch Levi und die Reha hab ich einfach die Chance einen direkten Kontakt herzustellen. Es ist immer schön zu wissen, dass man damit nicht allein ist und viel Hilfe bekommen kann.
Liebe Grüße Karina Manassah
Seit September 2016 schreibt Karina Manassah für uns. Schwerpunkt: CI und Kinder.

Sigrid FoellingSigrid Foelling

Ich heiße Sigrid Foelling, Jahrgang 1959, wohnhaft in Warendorf (30 km östlich von Münster) und bin verheiratet. Unsere drei, mittlerweile erwachsenen Kinder sind schon alle aus dem Haus. Ich bin Mitglied in der CI-Selbsthilfegruppe Warendorf.

Nach einer schweren Masernerkrankung im Alter von drei Jahren bin ich mittelgradig schwerhörig geworden. Das erste Taschen-Hörgerät bekam ich 1964, das erste HdO-Gerät 1969, HdO-Geräte beidseitig 1977. Nach einem Hörsturz 2000 wurde ich zunehmend an Taubheit grenzend schwerhörig. Ein erstes CI erhielt ich links 2007 (MHH, Prof. Lenarz), das zweite CI rechts 2008 (MHH, Prof. Stoever).

Ich besuchte die Regelschule, machte 1979 Abitur und ging danach für ein Jahr als „mother´s helper“ nach Canada, bevor ich meine Ausbildung zur Krankenschwester begann. Leider ließ meine zunehmende schwere Hörbehinderung die weitere Tätigkeit als Krankenschwester in der Stellung nicht mehr zu, woraufhin ich 2009 frühverrentet worden bin und mich somit nun im „Ruhestand“ befinde.

Lesen und Schwimmen gehört zu meinen bevorzugten Hobbies. Unter meinen vielen Interessen war immer schon das Schreiben, aber ich war unschlüssig, in welche Richtung es gehen sollte. Nun unterstütze ich seit Jahren das Redaktionsteam der CIV NRW News. Zusätzlich bin ich in der Beratung aktiv, d.h. ich tausche mich mit potentiellen CI-Kandidaten aus, aber auch gerne über alltagstaugliche technische Lösungen und ganz allgemeinen Hörproblemen der CI-Träger.

Ronald Stein

 

Ronald Stein

Seit mehr als 35 Jahren - von kleinen Unterbrechungen abgesehen - führe ich ehrenamtliche Tätigkeiten aus. Vom Kindergartenrat, Mitarbeit in der Schulpflegschaft und der Kolpingjugend (trotz „roter Socke“ und evangelisch) bis hin zur Ortspflegschaft etc. Seit 2007 bin ich aktiv in CI-SHGn u.a. als Organisator tätig.

Ich schreibe und dichte gerne, Recherchieren macht mir ebenso Spaß wie gemeinsames Arbeiten und Denken.

 

 


Gudrun Bewerunge

Gudrun BewerungeMein Name ist Gudrun Bewerunge und ich bin in zweiter Ehe mit Ronald Stein verheiratet. Zusammen bringen wir es auf 5 erwachsene Kinder, 3 Schwiegerkinder und 5 Enkel, wobei klein Clara gerade 4 Wochen alt ist. Nach meinem Studium an der damaligen PH Aachen habe ich ununterbrochen in verschiedenen Schulen als Lehrerin gearbeitet. Über ein Aufbaustudium zum Lehramt für Sonderpädagogik (1996 – 1999) bin ich in den Bereich der Förderschulen gewechselt und habe viele Jahre in Grund- und Hauptschulen mit Integration – heute Inklusion – gearbeitet. Das war eine riesige Herausforderung hat aber auch viel Spaß gemacht. Seit 3 Jahren habe ich nun mehr Zeit für die Familie und andere Interessen, denn ich bin pensioniert. Durch meinen Mann Ronald, der beidseitig mit Hörgeräten versorgt ist, beschäftige ich mich interessiert mit dem Bereich Hören und seinen vielseitigen Problemen. Ebenso bin ich seit 2007 Mitglied der SHG Hamm und versuche mich dort immer wieder einzubringen. Mein Interesse für die CIV News und deren Themenvielfalt wurde dadurch im Laufe der Zeit geweckt, so dass ich anfangs mit Freude eher die „Assistentin“ meines Mannes war und später dann ebenso gerne Aufgaben als „Freie redaktionelle Mitarbeiterin“ erledigte. Seit dem Wechsel der Redaktionsspitze gehöre ich nun fest und aktiv zu dem Team. Ach, jetzt habe ich etwas Wichtiges vergessen: ich bin „normalhörend“.

Lektor:

Lektor Hans-Jürgen ThomasHans-Jürgen Thomas

Als ehemaliger Gymnasiallehrer im Ruhestand bin ich nicht abgeneigt, ehrenamtlich einige Aufgaben zu übernehmen, etwa in der Redaktion der Zeitschrift Ci-Impulse als Lektor mitzuarbeiten. Der Verband, der diese Zeitschrift veröffentlicht, ist die Hannoversche Cochlear Implant Gesellschaft (HCIG), dessen stellvertretende Vorsitzende meine Frau, Ebba Morgner-Thomas, ist. Sie ist CI-Trägerin (beidseitig) und ihr Amt ließ eine ertragreiche Verbindung zur früheren Vorsitzenden des CIV NRW, Elvira Mager, entstehen.

Als Elvira die Suche nach einer ehrenamtlichen Hilfe ansprach, bot ich mich an, als Lektor in der Redaktion des CIV NRW mitzuarbeiten. Entscheidend für meinen Entschluss war der sehr positive Eindruck, den ich vom Leistungsspektrum des Verbandes und seinem leitenden Team gewonnen hatte. Solche Aktivitäten möchte ich unterstützen – ich tat es schon etwa zwei Jahre lang und will es auch weiterhin tun.



Akquise:

Michaela Hoffmann

Michaela Hoffmann Mein Name ist Michaela Hoffmann, Jahrgang 1969 und wohne in der Sauerländer Kleinstadt Hemer. Hier lebe ich in zweiter Ehe mit einem verständnisvollen Mann. Meine beiden Kinder sind inzwischen erwachsen und schon aus dem Haus.
Seit Dezember 2014 trage ich rechtsseitig ein Hörgerät und im Januar 2015 wurde mir links ein CI implantiert. Bis dahin war ich bereits seit ca. 20 Jahren links taub, wobei ich die Ursache nicht weiß. Es besteht die Möglichkeit, dass ich bereits im Kindesalter schwerhörig bzw. taub war. Nach einigen stressigen Phasen in meinem Leben erlitt ich diverse Hörstürze. Als Folge wurde ich auf dem rechten Ohr hochgradig schwerhörig.
Ich bin in Vollzeit berufstätig und arbeite als kaufmännische Angestellte. Ich habe das Glück, dass mein Arbeitgeber gut mit meiner Schwerhörigkeit umgehen kann und mir bei Bedarf Freiräume lässt. Das ist leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Ich liebe die Natur und verbringe dort viel Zeit. In meiner Freizeit lese ich gerne.
Ich bin Mitglied in der CI-Selbsthilfegruppe Hagen. Die CI-SHG Hagen „Die Hörschnecken“ wurde mir von Marion Hölterhoff empfohlen, die ich über einen Chat bei Facebook kennengelernt habe.
Vor einiger Zeit bat mich Marion Hölterhoff, ob ich das CIV NRW News Team im Bereich Akquise unterstützen würde.
Als relativ neu Betroffene weiß ich, wie wichtig die Aufklärung in Sachen CI bzw. Hörschädigung insgesamt ist. Darum habe ich gerne zugestimmt und freue mich auf die neue Aufgabe.

 

CIV NRW News online:

Peter G.A. Hölterhoff (neue Homepageversion ab 2015)
Günter Baas (alte Homepageversin bis 2015)

 

Unterstützt durch freie Redakteure