kongress hannoverZum mittlerweile 17. Hannoverschen Cochlea-Implantat-Kongress der HNO-Klinik der MHH kommen Experten, Patienten und Interessierte vom

25. – 26. September 2015

zum Thema "HighTech in Schule und Gesellschaft" in der MHH zusammen.

Am Freitag, 25. September, geht es beim Auftakt um Diagnostik und Chirurgie der CI-Versorgung. Moderiert von HNO-Klinikdirektor Prof. Prof. h.c. Dr. med. Thomas Lenarz behandeln die Vorträge unter anderem den Vergleich verschiedener Elektroden bei der hörerhaltenden Chirurgie, die individuellen Größen der Hörschnecken sowie die CI-Versorgung bei Malformationen.

Hörtag des Uniklinik-Hörzentrums Düsseldorf Am 3. September 2016 fand der 2. Hörtag des Hörzentrums der HNO-Univ.-Klinik in Düsseldorf statt.
Den Besuchern wurde ein weitgefächertes Programm zu den Themen „Was bedeutet Schwerhörigkeit“, „Wann sind Hörgeräte und wann implantierbare Hörsysteme erforderlich“ oder „Hörtraining nach Cochlea Implantat Versorgung“ angeboten. In Form von Vorträgen und Einzelgesprächen konnten Interessierte persönlich durch den Leiter des Hörzentrums Prof. Dr.med. Dr. h.c. Klenzner und dessen Mitarbeiter hinsichtlich ihrer individuellen Hörschädigungen adäquat beraten werden. Das Team des Hörzentrums wurde hierbei unterstützt von Hörgeräteakustikern und Mitarbeitern des Deutschen Schwerhörigenbundes. Die Veranstaltung wurde unterstützt durch die Firmen Kampmann Hörsysteme und Med El.

MED-EL Care & Competence CenterMED EL informiert:
Wir freuen uns über die Eröffnung unseres neuen MED-EL Care Centers in Dresden!
Damit gibt es jetzt insgesamt acht MED-EL Care Center in ganz Deutschland. In unseren Care Centern erhalten MED-EL Nutzer und Menschen mit Hörverlust umfassende Beratung und professionelle Betreuung.

Joachim Gast, Geschäftsführer von ReSound Deutschland, während seines Auftritts bei den „Insights & Trends“ zur IFA 2017 Technologieführer ReSoundGN informiert über seinen IFA-Auftritt 2017

Mit einer smarten Premiere präsentierte sich ReSoundGN beim IFA Innovations Media Briefing am 11. und 12. Juli im Berliner Congress Center bcc. Der Herstelletr zeigte mit ReSound LiNX 3D die dritte Generation des weltweit ersten Hörgeräts Made for iPhone.
LiNX 3D verbindet audiologische Spitzentechnik für bestes Hören mit modernsten Steuerungsoptionen über die neue ReSound Smart 3D App, kabelloser Audio-Anbindung an iOS- und Android-Smartphones sowie höchster Individualisierbarkeit. Seine neuartige 3D Orientierung bietet erheblich komfortableres Sprachverstehen. Optional kann der Hörakustiker seinen Kunden erstmals auch über einen Online-Service unterstützen – über alle räumlichen Grenzen hinweg.

Die Freilichtbühne in Herdringen (Ortsteil von Arnsberg im Sauerland) hat für Erwachsene dieses Jahr das Stück „Heiße Ecke“ im Programm. Es bekommt super Kritiken. Die Aufführung am Mittwoch 22. 6. Um 16:00 Uhr ist besonders für Hörgeschädigte geeignet. Gebärdensprachdolmetscher und eine induktive Anlage stehen als Kommunikationshilfe zur Verfügung.
Da die Plätze für die induktive Anlage begrenzt sind, bitte den Bedarf mit anmelden, und am besten frühzeitig.
Erstmalig in diesem Jahr und sicherlich auch erstmalig im VDF (Verband Deutscher Freilichtbühnen) bieten wir am Mittwoch, 22. Juni 2016 um 16:00 Uhr das Erwachsenentheater „Heiße Ecke“ mit Unterstützung von zwei Dolmetschern an, die das Stück in Gebärdensprache übersetzen.

Verena Bentele „Endlich sollen Erwachsene mit Behinderungen, die bei ihren Eltern leben, in der Grundsicherung den vollen Regelsatz erhalten.“

Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf für ein neues Regelbedarfs-Ermittlungsgesetz beschlossen. Dieses wirkt sich speziell für Erwachsene aus, die in Mehrpersonenhaushalten leben. Bisher galt als Maßstab für den vollen Regelbedarf (Stufe 1), dass ein eigener Haushalt geführt wurde. Bei erwachsenen Menschen mit Behinderungen wurde dies oft nicht anerkannt. In der Folge erhielten sie nur den geringeren Betrag der Regelbedarfsstufe 3. Entscheidungen des Bundessozialgerichts sorgten dafür, dass die Betroffenen ab 2015 vorläufig die gleichen Summen erhielten wie in der Stufe 1. Doch diese Praxis stand unter Vorbehalt.

Quelle: bihaDeutschlands beste Hörakustiker sind aus Brande-Hörnerkirchen und Eppertshausen
Die besten Hörakustiker Deutschlands: Katharina Euler (2. v.l.) mit der bundesweit besten theoretischen Prüfung und Kevyn Kogler (2.v.r.) mit der bundesweit besten Gesamtprüfung und besten praktischen Prüfung, zusammen mit der Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses der biha Janine Otto (1.v.l.) und der Präsidentin der biha Marianne Frickel (1.v.r.)

Prüfung bestanden! 657 Lehrlinge des Hörakustiker-Handwerks sind nach drei Jahren dualer Ausbildung jetzt Gesellen. Am 29. Juli 2017 wurden sie von Marianne Frickel, Präsidentin der Bundesinnung der Hörakustiker (biha), freigesprochen.

Foto: Ruth PonsJunge Selbsthilfe - So wie so?! Bundestreffen 2016

Zum dritten Bundestreffen Junge Selbsthilfe waren vom 25. bis 27. November 2016 in Heidelberg rund 60 Aktive aus Selbsthilfegruppen, -vereinigungen und -kontaktstellen in ganz Deutschland zusammengekommen.

Unter dem Motto „Junge Selbsthilfe – So wie so?!“ tauschten sich die Teilnehmenden drei Tage lang über ihre Erfahrungen aus, diskutierten über Rahmenbedingungen, Chancen und Herausforderungen der jungen Selbsthilfe und entwickelten Ideen für Projekte und eine stärkere Vernetzung. Die Veranstaltung wurde von der NAKOS in Zusammenarbeit mit einem jungen Organisationsteam durchgeführt und vom AOK-Bundesverband gefördert.

Zum Abschluss der Tagung erarbeiteten die Teilnehmenden eine Gemeinsame Erklärung, die am 14. Dezember 2016 veröffentlicht wurde. Darin fordern sie einen Dialog zwischen den Generationen in der Selbsthilfe, mehr Mitsprachemöglichkeiten und mehr Aufklärung über Selbsthilfe. Alle Interssierten sind eingeladen, sich der Gemeinsamen

...

Programm März bis Dezember 2017

 Selbsthilfegruppe Schwerhörige Ostbevern/Telgte

Treffen jeden 2. Mittwoch im Monat

Edith Stein Haus/Kaminzimmer Ostbevern Bahnhofstr. 1


Mittwoch 12. Juli
Sommerferien

Mittwoch 9. August
„Hungrige Gehirnzellen fressen sich glücklich –
und wie können Sie Ihrem Diabetesrisiko entfliehen?“
Dr. Maximilian Bunse

Mittwoch 13. September
Technische Hilfen für Hörgeschädigte
Referent: Kevin Steier Hörgeräteakustiker

Donnerstag 19. Oktober
"Ursachen und Belastungen bei Tinnitus"
Referent: Dr. Volker Kratzsch
Ärztlicher Direktor, Chefarzt Hörbehinderung und Tinnitus
Helios Klinik Am Stiftsberg Bad Grönenbach/ Allgäu

Mittwoch 8. November
Aromatherapie
Die Heilkunst der Düfte
Referentin: Nicole Kisfeld Heilpraktikerin

Hörbehindertenberatung nach Terminabsprache unter
Telefon: 02504-8099
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

...

SHG Leiterseminar des CIV NRW e.V.  vom 20.-22.10.2017

 

Thema: Wie bleibe ich in der Balance als Selbsthilfe Gruppenaktive/r?

Leitung: Vera Starke
Tagungshotel Lichthof
Leithestraße 37, 45886 Gelsenkirchen

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech