Cochlea Implantat Verband NRW e.V. - taub und trotzdem hören

Auf der Google I/O stellte Google eine Brille vor, die Sprache in Text umwandelt und als Untertitel in die Brille einblendet.Auf der Google I/O stellte Google eine Brille vor, die Sprache in Text umwandelt und als Untertitel in die Brille einblendet. Google bezeichnet die Brille und deren Technik ausdrücklich als frühen Prototypen, womit also nicht sicher ist, ob dieser wirklich die Marktreife erreicht.

Ziel ist eine Brille, die hört, was das Gegenüber sagt, erkennt das Gesagte, und setzt es – für Schwerhörige und Gehörlose – direkt in Untertitel um, die nur für den Brillenträger sichtbar eingeblendet werden. Die Aufgabe erledigt ein Minicomputer, der sich in der Brille befindet.
Bild: Screenshot aus einem PR-Video für den Prototypen einer Simultandolmetschbrille, den Sundar Pichai auf der Google I/O 2022 vorgestellt hat. (Bild: Google/Screenshot)


Auch bei Sprachbarrieren aufgrund unterschiedlicher Sprachen wird die erkannte Sprache vor der Ausgabe als Untertitel noch in eine Sprache übersetzt, die der Brillenträger lesen und verstehen kann.
Sundar Pichai, CEO von Google sagt dazu:
„Mit Blick auf die Zukunft gibt es eine neue Grenze der Datenverarbeitung, die das Potenzial hat, all dies noch weiter auszudehnen, und das ist Augmented Reality.
Nehmen wir die Sprache als Beispiel. Sprache ist grundlegend, um sich miteinander zu verbinden. Und doch kann es eine echte Herausforderung sein, jemanden zu verstehen, der eine andere Sprache spricht, oder zu versuchen, einem Gespräch zu folgen, wenn Sie taub oder schwerhörig sind.

Augmented Reality ermöglicht es uns, mehr Zeit damit zu verbringen, uns auf das zu konzentrieren, was in der realen Welt, in unserem wirklichen Leben, wichtig ist. Es kann Kommunikationsbarrieren abbauen – und uns dabei helfen, einander besser zu verstehen, indem es Sprache sichtbar macht. Sehen Sie, was passiert, wenn wir Technologien wie Transkription und Übersetzung in Ihr Blickfeld bringen.
(Ein Video dazu gibt es auf Youtube: https://youtu.be/lj0bFX9HXeE)

Sie können es in ihren Gesichtern sehen: die Freude, die damit einhergeht, mit jemandem auf natürliche Weise zu sprechen. Dieser Moment der Verbindung. Verstehen und verstanden werden. Darum geht es bei unserem Fokus auf Wissen und Computer.“

Peter Hölterhoff
Quelle: Google, Heise online

CIV NRW e.V

CIV NRW Logo

Cochlea Implantat Verband Nordrhein-Westfalen e.V. (CIV NRW)
(Regionalverband für NRW der DCIG e.V.)
Geschäftsstelle: Alleestr. 73, 58097 Hagen
Telefon: 02331 1884601
Beratungstermine nach Vereinbarung unter: info@civ-nrw.de -

CIV NRW News online
ist die  Onlineversion der Zeitschrift des Cochlea Implantat Verbandes NRW e.V.,
CIV NRW News - Chefredaktion:
Marion und Peter Hölterhoff
Redaktion:
Karina Manassah, Veronika Albers und freie Autoren
Korrektorat: Christel Kreinbihl
Medizinische Beratung:
Prof. Dr. med. Jonas Park, Dr. Elmar Spyra, Peter Dieler
Anzeigen/ Akquise:
Michaela Hoffmann michaela-hoffmann@civ-nrw.de
CIV NRW News online- ViSdP:

Peter G.A. Hölterhoff, Rosenstr 4 58642 Iserlohn
© Cochlea Implantat Verband NRW e.V.
Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr

Mit Aufruf der folgenden Links werden Daten an die Netzwerke übertragen und dort verarbeitet.
Facebook: https://www.facebook.com/CIV.NRWNews - Twitter:    https://twitter.com/CIV_NRW - Instagram:  https://www.instagram.com/civnrw/
WEB-Layout: Peter G.A. Hölterhoff
Sie können uns unterstützen über Amazon Smile, über Gooding oder eine
direkte Spende hier online
Bankverbindung: Volksbank Hohenlimburg
IBAN:DE30 4506 1524 4001 2313 00,
BIC: GENODEM1HLH

Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
8
9
10
11
12
14
15
16
17
18
22
23
24
25
26
28
29
30
31

Aktuell sind 2004 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.