Die CIV NRW News online
Die CIV NRW News ist die Verbandszeitschrift des Cochlea Implantat Verband NRW e.V. -
gemeinnütziger Selbshilfeverband in der DCIG e.V.

Keine Termine

Professor Dr. Hans-Werner Huneke, Eva Luise Köhler, Professorin Dr. Andrea Wanka und Professor Dr. Klaus Sarimski (v.l.)  PHHD | PresseTaubblindenpädagogik: Deutschlandweit erste Professur eingerichtet
An der Pädagogischen Hochschule Heidelberg wurde zum Wintersemester 2018/2019 die deutschlandweit erste Stiftungsprofessur für Taubblinden- / Hörsehbehindertenpädagogik eingerichtet. Die Hochschule leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Gestaltung einer Gesellschaft, die Menschen mit Behinderung erfolgreich inkludiert. Die Professur ist seit dem 1. Oktober 2018 mit Professorin Dr. Andrea Wanka besetzt; der Auftakt fand heute (9. Januar 2019) in Anwesenheit zahlreicher namhafter Gäste statt. Möglich wird die Professur durch eine Förderung der Friede Springer Stiftung mit Sitz in Berlin; für die Pädagogische Hochschule Heidelberg ist es die erste Stiftungsprofessur.

Bild: Professor Dr. Hans-Werner Huneke, Eva Luise Köhler, Professorin Dr. Andrea Wanka und Professor Dr. Klaus Sarimski (v.l.) - PHHD | Presse

Logo Web 425pxUnter dem Motto Wir hilft findet vom 18. bis zum 26. Mai 2019 die erste bundesweite Aktionswoche Selbsthilfe statt, an der sich auch der CIV NRW e.V. beteiligt.

Selbsthilfe ist heute vielfältig, bunt und für viele Menschen zur Bewältigung ihres Alltags unverzichtbar.
Selbsthilfe ist auch und gerade in Zeiten des Internets und sozialer Netzwerke bei gesundheitlichen Problemen und in anderen schwierigen Lebenssituationen eine attraktive, aktuelle Unterstützungsform.
Die Aktionswoche möchte erreichen, dass sich noch mehr betroffene Menschen für die Selbsthilfe interessieren und Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen neue Mitglieder gewinnen.
Die Aktionswoche Selbsthilfe ist eine Initiative des Paritätischen Gesamtverbandes und der Paritätischen Landesverbände.

Der CIV NRW e.V. nimmt mit dem Fotoworkshop Teil 3 (Dozentin Michala Gohlke) an der Aktion teil. Infos hier >>>

Gemeinschaftliche Selbsthilfe

Selbsthilfe bedeutet, Anliegen oder Probleme und deren Lösung selbst in die Hand zu nehmen und im Rahmen der eigenen Möglichkeiten gemeinsam mit anderen aktiv zu werden! Menschen, die in der Selbsthilfe aktiv sind, wissen:

Wir verbindet – Wir stärkt – Wir hilft.

Weitere informationen zur Aktion folgen.

Patientenbeteiligung Tagung in Bochum - Foto: CIV NRWUnter dem Titel: „Im Fokus: Patientenorientierung in Nordrhein-Westfalen – Kompetenzen entwickeln, Zusammenarbeit stärken“, fand im Jahrhunderthaus in Bochum die dritte Tagung der Patientenvertretung in Nordrhein-Westfalen statt.
Der CIV NRW e.V., vertreten durch die Vorstandsmitglieder Marion und Peter Hölterhoff, hat an der Fachtagung der Patientenbeteiligung NRW am 03.12.18 in Bochum teilgenommen. Die Fachtagung wurde durch Workshops ergänzt.
Die Patientenbeteiligung NRW ist in Zeiten, in denen Pharmakonzerne die UPB kontrollieren, ein wichtiger und unabhängiger Interessenvertreter der Patienten.

Bild: Manuela Anacker, Claudia Middendorf, Sigrid Averesch- Tietz, Ansgar von der Osten, Dr. Michael Spörke, Foto: Marion Hölterhoff

Kriterienkatalog unterstützt die Bewertung von Gesundheits-Apps
Im Forschungsprojekt »APPKRI – Kriterien für Gesundheits-Apps«, gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG), hat Fraunhofer FOKUS einen umfassenden Kriterienkatalog für die Bewertung von Gesundheits-Apps entwickelt. Die frei zugängliche Webanwendung wird am 6. November freigeschaltet.
Derzeit nutzen in Deutschland etwa 81% der Menschen älter als 13 Jahre Smartphones. Etwa ein Drittel der Bevölkerung hat bereits eine App mit Bezug zu Gesundheitsthemen auf dem Smartphone oder Tablet installiert.

HIS-HE-Forum Hochschulbau „Weg frei! Für eine Hochschule ohne Barrieren“
„Zugang für alle lebendig erleben“: Am 10. und 11. September 2018 schauten die Teilnehmer des diesjährigen Forums Hochschulbau des HIS-Instituts für Hochschulentwicklung e. V. (HIS-HE) aus unterschiedlichen Perspektiven auf Barrieren an einer Hochschule.
Der Geschäftsbereich Bauliche Hochschulentwicklung von HIS-HE aus Hannover regte Hochschulakteure zur zweitägigen Zusammenarbeit zum Thema Barrierefreiheit an. Leitfrage der Veranstaltung: Wie kann dem Wunsch nach mehr Austausch von Baufachleuten verschiedener Einrichtungen und Spezialisten zum Thema Barrierefreiheit nachgekommen werden?

Der Deutsche Schwerhörigenbund (DSB) konnte zu seinen Selbsthilfetagen am 19. und 20. Oktober 2018 in Essen bei schönstem Herbstwetter mehr als 300 Besucher begrüßen. Ihnen wurden neben einer Ausstellung rund 30 Referate geboten.

1

„Schwerhörige brauchen den Kontakt zu Gleichbetroffenen“ - mit diesen Worten grüßte Roland Zeh die Versammlung im Namen der Mitglieder der DCIG. Ebenso wie er betonten auch Ute Palm namens der Organisation pro Retina und DSB-Präsident Harald Seidler die Notwendigkeit einer zunehmenden Zusammenarbeit aller Selbsthilfe-Organisationen hörgeschädigter Menschen.

Fahrzeug Im Verband wurden uns vermehrt Anfragen zum Führerschein gestellt. Worum geht es?
Es geht um den Eintrag der Schlüsselzahl Nummer 02 im Führerschein.
Die Schlüsselzahlen sind Teil der amtlichen Zulassung von Personen zum Straßenverkehr in der Europäischen Union. Sie sind auf der Rückseite eines EU-Führerscheins in der Spalte 12 eingetragen.
Foto: Peter Hölterhoff

Ausschnitt aus der Liste der Schlüsselzahlen:
Schlüsselzahl Wortlaut
Richtlinie 2006/126/EG In der Fahrerlaubnisverordnung FeV
Deutschland

Der Beirat in der 1. Sitzung in Essen Die 1. Sitzung des „Beirates KSL MSi NRW“ (Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben für Menschen mit Sinnesbehinderung) fand am 11.10.2018 in Essen statt. Vertreter des KSL MSi, verschiedener Verbände, Institutionen und der Politik trafen sich zur konstituierenden Sitzung im Haus der Technik. Mit dabei war auch Ulrich Kolb, als Vertreter des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales.
Das KSL MSi informierte in dieser ersten Sitzung über seine Arbeit und lotete die Möglichkeiten der Zusammenarbeit aus. Die Anwesenden konnten Wünsche und Vorschläge unterbreiten.
Bild: Der Beirat des KSL MSi NRW - © CIV NRW e.V.
Die Aufgaben des Kompetenzzentrums sind

BildausgabeDas CI Fest am Samstag, 22. September 2018, Auf dem Gelände der LVR-David-Ludwig-Bloch-Schule, Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation, Tonstraße 25, in Essen war wieder ein voller Erfolg. Im Mittelpunkt stand natürlich der Austausch mit CI-Trägern und Fachpersonal des CI-Centrums, der Uniklinik und der LVR-Schule. Neben Infoständen der Firmen Cochlear, Oticon Medical, MedEl und Advanced Bionics, fanden sich auch Informationsstände aus dem Bereich CI- Zubehör, wie z.B. Fa. Humantechnik und Bellmann. Aktive der Selbsthilfe vom DSB, Elternverband gehörloser Kinder und Cochlea Implantat Verband NRW standen für Beratungsgesprächen bereit.

Selbsthilfe trifft HochschuleIn Bochum trafen sich Vertreter von Selbsthilfegruppen mit Studierenden der Pflegewissenschaft. Dabei entstand ein intensiver Austausch.

Im Juni fand in der Hochschule für Gesundheit Bochum (hsg) ein nicht alltägliches Symposium statt. Unter dem Motto „Studierende und Selbsthilfegruppen im Dialog“ tauschten sich etwa 50 Selbsthilfe-Akteure mit knapp 40 Studierenden des Departements für Pflegewissenschaften aus. Angestoßen wurde dieses Treffen von der Selbsthilfeakademie NRW, einem Kooperationsprojekt der AOK NordWest, der AOK Rheinland/Hamburg, der Gesundheitsselbsthilfe NRW und des Paritätischen NRW

Erlernen der DGS - Bilder: Stein, BewerungeMeine 5-Tage-Begegnung mit der Deutschen Gebärdensprache - Ein Tagebuch
Schon sehr lange habe ich, Gudrun Bewerunge immer wieder den Wunsch gehabt, die Deutsche Gebärdensprache (DGS) etwas näher kennen zu lernen. Das fing schon während meines Aufbaustudiums zur Sonderpädagogin vor etwa 20 Jahren an. Es wurde wieder aufgeweckt, als ich meinen Mann Ronald Stein – damals Hörgeräteträger und jetzt einseitig mit CI versorgt - kennen lernte. Weiter motiviert wurde es durch die Aktivitäten der letzten Jahre in den einzelnen Selbsthilfe-Gruppen und die Arbeit für den CIV NRW e.V. und die CIV-NRW News sowie durch die Begegnungen mit vielen netten und offenherzigen Menschen mit unterschiedlichsten Hörschädigungen.

BildausgabeAm 25.08.18 hat der Cochlea Implantat Verband NRW e.V. (CIV NRW) seine Geschäftsstelle in Hagen mit einer kleinen Einweihungsfeier eröffnet. Der Verband arbeitet im Bereich der Selbsthilfe für Hörgeschädigte, mit Schwerpunkt auf das Cochlea Implantat. 
Etwa 50 Gäste waren der Einladung des Landesverbandes der DCIG e.V. gefolgt, darunter Bürgermeister Wisotzki und Bezirksbürgermeister Voss. Marion Hölterhoff, Vorsitzende des CIV NRW e.V. begrüßte die Gäste und stellte die Arbeit des Verbandes vor. Sie informierte die Gäste über die zukünftige Nutzung der Räumlichkeiten.
„Erste Lebenszeichen haben wir bereits mit ersten Vorstands- und Redaktionssitzungen, Treffen mit Firmen, Selbsthilfevertretern und auch schon mit Beratung gesetzt“, erklärte sie in ihrer Rede. „Damit habe ich schon grob umrissen, was wir hier, in unserer Geschäftsstelle vorhaben. Die Räumlichkeiten sind hierfür ideal geeignet und gut erreichbar.

Quelle: Deutsches Zentrum für Altersfragen

Wenn Menschen älter werden, gewinnt die Wohnregion an Bedeutung. Dies gilt auch bei der Ausübung von Engagement. Die Gelegenheiten sich zu engagieren, die zuvor durch den Job bestanden, fallen weg. Unter Umständen verringert sich auch der Mobilitätsradius. Und die langjährige Verbundenheit mit dem Wohnort kann den Wunsch, sich gerade hier zu engagieren, bestärken. Ob sich ältere Menschen dann tatsächlich ehrenamtlich beteiligen, hängt auch von der Infrastruktur in der Wohnregion ab.

Freiwilliges Engagement ist eine wichtige Facette sozialer Teilhabe. Es kann im Alter zunehmend dazu beitragen, dass sich Menschen weiterhin am öffentlichen Leben beteiligen. Es befördert die soziale Einbindung und wirkt sich auf die Lebenszufriedenheit aus.

CIV NRW e.V

CIV NRW Logo

Geschäftsstelle: Herrenstr. 18, 58119 Hagen - Beratungstermine nach Vereinbarung unter: info@civ-nrw.de
CIV NRW News online
ist die  Onlineversion der Zeitschrift des Cochlea Implantat Verbandes NRW e.V., dem Regionalverband für NRW der DCIG e.V.
CIV NRW News - Chefredaktion: Marion und Peter Hölterhoff
Redaktion: Gudrun Bewerunge, Sigrid Foelling, Karina Manassah, Ronald Stein und freie Autoren - Lektor: Hans-Jürgen Thomas
Anzeigen/ Akquise: Michaela Hoffmann michaela-hoffmann@civ-nrw.de
CIV NRW News online - Verantwortlich für den Inhalt: Peter G.A. Hölterhoff
© Cochlea Implantat Verband NRW e.V. Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Facebook: https://www.facebook.com/CIV.NRWNews - Twitter:    https://twitter.com/CIV_NRW - Google+: https://plus.google.com/+CIVNRWDeNews
WEB-Layout: Peter G.A. Hölterhoff - www.CMMTV.com

Unsere Förderer

Gefördert im Rahmen des §20h SGBV von den Krankenkassen/-verbänden in  NRW
logo_gkv

Sponsoring:

Netzwerk:

NAKOS Datenschutzeule gruen 125netzwerk logo mitglied rgb transp 250Paritaet Logo GSH NRW 800x450pxjpg  

logo nakos     Logo KOSKON 01

Aktiv in der Patientenbeteiligung in NRW, im Beirat KSL MSi, in der GSH NRW
und natürlich für die CI- SHGn in NRW

Aktuell sind 919 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok